Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Vorschau

Erste Liga 2017/18: Vorschau Runde 22

Spannender hätte der Auftakt ins Frühjahr der Erste Liga wohl nicht verlaufen können. Der Titelkampf hat sich noch einmal ordentlich zugespitzt und auch im Abstiegskampf wurde die Luft dünner. Am kommenden Freitag hat nun Innsbruck im Duell mit Lustenau die Chance auf die Tabellenführung, Blau-Weiß kann gegen Kapfenberg weiter Boden gut machen, während Wiener Neustadt und Hartberg im direkten Duell auf den ersten Sieg hoffen. Im Abstiegskampf empfängt der FAC zudem die WSG die ihr erstes Pflichtspiel im Frühjahr bestreitet. Ried darf aufgrund des Cup-Duells mit Rapid einen Tag länger pausieren. 

Fr, 02.03.2018, 18:30 Uhr

FC Wacker Innsbruck - SC Austria Lustenau

Live-Ticker

FC Wacker Innsbruck SC Austria Lustenau

Die erste Runde der Liga hatte es trotz eisiger Temperaturen feurig in sich. In Runde Zwei im Frühjahr treffen zwei der drei Sieger vom ersten Spieltag aufeinander. Wacker Innsbruck konnte sich gegen Hartberg klar mit 0:2 auswärts durchsetzen. Die heißeste Aktie der Innsbrucker Florian Jamnig präsentierte sich dabei einmal mehr in bestechender Form. Doch auch Austria Lustenau blieb nichts schuldig und düpierte Aufstiegskandidat Wiener Neustadt mit einem Heimsieg. Der späte 2:1 Siegtreffer dürfte der Elf von Gernot Plassnegger noch einmal ordentlich Rückenwind verleihen. Den werden die Vorarlberger auch brauchen, konnten die Grün-Schwarzen doch die beiden bisherigen Begegnungen klar (4:0) und weniger klar (3:2) für sich entscheiden.

Sa, 03.03.2018, 14:00 Uhr

FC Liefering - SV Guntamatic Ried

Live-Ticker

FC Liefering SV Guntamatic Ried

Das Match zwischen Liefering und Ried findet aufgrund der Cup-Partie der SV Ried einen Tag später als geplant statt. Das setzt die beiden Teams ungewollt etwas unter Druck. Denn gewinnen Innsbruck, Wiener Neustadt oder Hartberg am Vorabend steht am Samstag besonders Ried unter Zugzwang. Defensiv müssen sich beide Mannschaften ordentlich an der Nase nehmen, fielen doch in den zwei Duellen im Herbst insgesamt elf Tore bei ausgeglichener Aufteilung von 6:5 pro Ried. Im Auftaktmatch zeigte Liefering ausgesprochene Mängel im Defensivverhalten, insbesondere bei Kontern, die schlussendlich auch das Traumtor von Manuel Krainz für Blau-Weiß verursachte. Ried dagegen muss im Verbund hinten wacher werden, damit Patzer wie gegen den FAC einmalig bleiben. Beim Gegentreffer durch Sahanek schlief die Abwehr kollektiv und ermöglichte es dem Mittelfeldmotor sein Tor zu erzielen. Der FC Liefering könnte zudem davon profitieren, dass die Rieder am späten Mittwochabend noch eine Cup-Begegnung mit dem SK Rapid Wien zu bestreiten hatten.

Mo, 12.03.2018, 18:30 Uhr

SC Wiener Neustadt - TSV Prolactal Hartberg

Live-Ticker

SC Wiener Neustadt TSV Prolactal Hartberg

Nachdem beim Duell zwischen Wacker Innsbruck und Austria Lustenau neben Blau-Weiß Linz zwei der drei Gewinner des Spieltages aufeinander treffen findet beinahe logisch auch ein Duell zweier Verlierer statt. Wiener Neustadt und Hartberg kamen mit angezogener Handbremse aus der Winterpause und sind im direkten Duell nun beide auf Wiedergutmachung aus. Wiener Neustadt befindet sich aufgrund des starken Herbstes zwar mit einem Rückstand von nur einem Punkt immer noch auf Schlagdistanz zu Ried und Innsbruck, Hartberg dagegen hat bereits vier Punkte Abstand und droht bereits zum Auftakt den Anschluss zu verlieren. Wiener Neustadt kommt in dieser Situation denkbar ungelegen, haben die Niederösterreicher doch auch beide Begegnungen in der Hinrunde für sich entscheiden können. Hartberg musste zudem eine schwere Cup-Partie gegen Mattersburg bestreiten und könnte daher noch etwas müde in den Beinen sein.

Di, 20.03.2018, 18:30 Uhr

KSV 1919 - FC Blau-Weiß Linz

Live-Ticker

KSV 1919 FC Blau-Weiß Linz

Kapfenberg hatte beim Auftakt ins Frühjahr etwas Pech, da die Partie gegen die WSG Wattens abgesagt wurde und man daher erst eine Woche später startet als der kommende Gegner Blau-Weiß Linz. Die Oberösterreicher sind mit Selbstvertrauen nur so voll. Durch eine ambitionierte Leistung gegen Liefering und nicht zu vergessen das Traumtor von Manuel Krainz holten die Stahlstädter drei wichtige Punkte im Abstiegskampf, der nun gegen die "Falken" eine Fortsetzung findet. Im Franz-Fekete-Stadion waren die Linzer im letzten Jahr kein gern gesehener Gast, konnten die "Königsblauen" doch damals drei Punkte aus der Obersteiermark entführen. In der darauffolgenden Partie in Linz auf der "Gugl" behielten die "Falken" aber mit 0:2 die Oberhand. Aufgrund der defensiv starken und offensiv einfallsreichen Leistung gegen Liefering darf der Sageder-Truppe die leichte Favoritenstellung zugeschoben werden.

Di, 10.04.2018, 18:30 Uhr

Floridsdorfer AC - WSG Wattens

Live-Ticker

Floridsdorfer AC WSG Wattens

Der Abstiegskampf hält in diesem Jahr sicher noch einiges an Zündstoff für die Fans der Liga bereit. Denn nicht nur Blau-Weiß Linz konnte mit dem Sieg gegen den FC Liefering aufzeigen, nein, auch der Floridsdorfer AC zeigte gegen Meisterschaftsfavorit Ried eine ansprechende Leistung. Beim 1:1 Remis trug sich auch Neuzugang Marco Sahanek in die Schützenliste ein und fungiert nun wieder als Hoffnungsträger im Abstiegskampf. Gegen die WSG haben die Floridsdorfer die letzte Partie immerhin mit 5:1 verloren. Eine Leistungssteigerung ist nötig und bei der aktuellen Form zum Auftakt auch erwartbar.

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste österreichische 2. Liga

Top Live-Ticker Reporter