Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Vorschau

Erste Liga 2017/18: Vorschau Runde 23

Der Abstiegskampf in der Erste Liga ist durch den Aufstiegsverzicht des USK Anif aus der Regionalliga West deutlich abgekühlt. Es wird sportlich gesehen keinen Absteiger aus der Erste Liga in dieser Saison geben. Das relativiert natürlich die ganze Situation im Abstiegskampf schwerwiegend. Nichtsdestotrotz bleibt das Aufstiegsrennen spannend. Ried hat vorige Woche die Tabellenführung an Innsbruck verloren und möchte sie nun mit einem Sieg über Blau-Weiß Linz zurückerobern. Innsbruck dagegen kann sie im Tiroler-Derby gegen Wattens möglicherweise halten. Hartberg gegen Liefering und Wiener Neustadt beim FAC müssen ebenfalls punkten um oben dran zu bleiben. Zuletzt spekuliert auch Lustenau gegen den KSV noch auf drei Punkte.

Fr, 09.03.2018, 18:30 Uhr

SC Austria Lustenau - KSV 1919

Live-Ticker

SC Austria Lustenau KSV 1919

Wie eine Seifenblase zerplatzt sind am letzten Freitag die vielleicht letzten vorhandenen Aufstiegshoffnungen der Lustenauer Austria. Durch die Niederlage gegen Wacker Innsbruck fehlen den Vorarlbergern mittlerweile 14 Punkte auf einen fixen Aufstiegsplatz. In den verbleibenden Runden ist das wohl ein zu schwerer Rucksack. Dennoch muss es Anspruch der Austria sein, sich tabellarisch noch nach oben zu verbessern. Dafür kommt Kapfenberg vielleicht gerade recht. Hier haben die Vorarlberger noch einiges gut zu machen. Das letzte Spiel gegen die Falken wurde daheim immerhin verloren.

Fr, 09.03.2018, 18:30 Uhr

WSG Wattens - FC Wacker Innsbruck

Live-Ticker

WSG Wattens FC Wacker Innsbruck

Große Aufregung herrschte diese Woche bei der WSG Wattens. Wieder einmal mussten die Tiroler eine zehnstündige Reise nach Wien auf sich nehmen um am Montag das Match gegen den FAC zu bestreiten. Doch wieder wurde das Spiel abgesagt, zum Unmut von WSG-Coach Silberberger: "Man hätte im Zuge der Vorkommissionierung ein bisschen geschickter vorgehen können, weil ich glaube, dass jeder den Wetterbericht lesen kann. Es hat die Tage immer Minusgrade, wie soll da der gefrorene Platz aufgehen?", so Silberberger bei "Sky". Das Match gegen Innsbruck in der heimischen Arena scheint aufgrund des Tauwetters aber gesichert. Im Derby kann man sich nun den Frust von der Seele spielen, auch wenn das schwer genug werden kann. Innsbruck gewann beide Derbys in dieser Saison und tritt aufgrund zweier Siege zum Auftakt gegen Hartberg und Lustenau mit breiter Brust an.

Fr, 09.03.2018, 18:30 Uhr

Floridsdorfer AC - SC Wiener Neustadt

Live-Ticker

Floridsdorfer AC SC Wiener Neustadt

Keinen leichten Saisonstart haben der FAC und Wiener Neustadt vorzuweisen. Die Niederösterreicher mussten zum Auftakt gegen Lustenau eine knappe 2:1 Pleite hinnehmen, danach folgte eine Spielabsage. Der FAC dagegen hat sich gegen Ried ein 1:1 erkämpft, wartet seither aber auch noch auf die Austragung der zweiten Runde gegen die WSG Wattens. Beide Teams sind möglicherweise also noch nicht voll in Tritt. Es wird daher spannend und besonders für Wiener Neustadt wichtig hier drei Punkte zu holen. Die sechs Punkte haben sich die beiden Mannschaften in dieser Saison geteilt. Es wird demnach ein Spiel mit offenem Visier, sofern es denn stattfindet, denn am vergangenen Montag war der Platz in Wien nicht bespielbar.

Fr, 09.03.2018, 18:30 Uhr

TSV Prolactal Hartberg - FC Liefering

Live-Ticker

TSV Prolactal Hartberg FC Liefering

Hartberg und Liefering tun sich zum Auftakt ins Frühjahr ordentlich schwer. Die erste Heimpartie gegen Innsbruck ging 0:2 verloren, danach folgte eine Spielverschiebung und das deutliche Cup-Aus mit 4:1 gegen Mattersburg. Liefering dagegen unterlag dem Tabellenletzten Blau-Weiß Linz und erkämpfte danach zumindest ein 1:1 Remis gegen Ried. Beide Teams sind in diesem direkten Aufeinandertreffen der Verfolger eigentlich zum Siegen verdammt. Ansonsten wird es ganz schwer oben dran zu bleiben. Die letzte Partie ging vor heimischer Kulisse an Liefering, Hartberg holte in der ersten Begegnung ein 2:2 Remis. Es wird also kein Zuckerschlecken für die Steirer gegen die "Jungbullen".

Fr, 09.03.2018, 20:30 Uhr

FC Blau-Weiß Linz - SV Guntamatic Ried

Live-Ticker

FC Blau-Weiß Linz SV Guntamatic Ried

Die Vorzeichen zu dem Oberösterreich-Derby zwischen dem FC Blau-Weiß Linz und der SV Ried stehen auf Topspiel! Blau-Weiß Linz ist nach dem Auftaktremis und der Absage gegen Kapfenberg heiß auf die nächsten Punkte vor heimischem Publikum. Ried dagegen hat nach den ersten beiden Partien einiges gut zu machen. Bei den beiden 1:1 Remis gegen den FAC und gegen Liefering konnten die "Wikinger" nicht ihr ganzes Potenzial ausschöpfen. Spannend wird nun ob ihnen das gegen die "Königsblauen" gelingt. Die vier Punkte die die Rieder bisher gegen die Linzer geholt haben, waren bei einem 1:1 und einem 2:1 schwer umkämpft. "Das Spiel in Linz wollen wir gewinnen. Für die Zuschauer ist ein Derby natürlich ein besonderes Spiel. Für mich als Trainer gibt es kein besonderes Spiel, egal ob wir gegen Lustenau oder Blau Weiß Linz spielen. Für mich ist es am Freitag ein Spiel, bei dem wir gewinnen wollen. Blau Weiß Linz hat eine gute Mannschaft und einen jungen Trainer. Sie haben gegen Liefering 2:1 gewonnen und sind gut unterwegs. Wir werden alles dafür geben, dass wir gewinnen werden. Dafür müssen wir nicht nur gut Fußball spielen. Wir müssen laufen und kämpfen bis zur letzten Minute. Wir haben eine gute und routinierte Mannschaft. Ich bin überzeugt, dass wir eine Top-Leistung bringen werden" so Ried-Coach Chabbi in einer Aussendung.

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste österreichische 2. Liga

Top Live-Ticker Reporter