Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Es gab ein X! Punkteteilung zwischen Rohrbach und Lockenhaus!

Meinen Berichten konnten Sie bereits mehrfach entnehmen: In Rohrbach ist es nie leicht! Die Lockenhauser haben die Artikel bestimmt gewissenhaft gelesen, beziehungsweise wussten dies ohnehin. In Rohrbach holten die Pichler-Schützlinge letztlich zumindest einen in der Endabrechung womöglich noch wichtigen Punkt! http://www.ligaportal.at/trainingslager/

 

"Wir haben uns viel vorgenommen!", erklärt Rohrbachs Trainer Christoph Stifter. Für das Duell gegen den Mitfavoriten auf die Meisterschaft ließ sich der Coach eine besondere taktische Variante einfallen. "Wir haben damit so bisschen eine Regel gebrochen", meint er. Altmodisch? "Modern spielen heißt erfolgreich sein", meinte schon Otto Rehagel. Also keineswegs! Martin Leimstättner machte den "Troyansky" und deckte Andras Mathe wie eins der Argentinier mit der langen Mähne Steffen Hofmann Mann. "Das funktionierte hervorragend. Mathe war kaum zu sehen", resümiert Stifter zufrieden. Nach zehn Minuten hieß es trotzdem 1:0 für Lockenhaus. Nach einer Flanke schlug Mike Wölfer Peter Toth auf die Wade - Elfmeter. Tomislav Filipovic traf. Da is er dann eiskalt! Im Gegenzug scheiterten Laszlo Gulyas und Daniel Tomassovits erst noch, doch dann...

"Gulya"-Tor brachte den Ausgleich

"Ein typisches Tor für uns momentan", so Stifter. Christoph Wagentristl marschierte auf der Seite durch, brachte die Flanke zur Mitte und "Gulya" schloss mit dem zweiten Kontakt trocken zum 1:1 ab. Radowan bewahrte Rohrbach in weiterer Folge mit zwei wichtigen Paraden vor dem neuerlichen Rückstand. Ein Freistoß von Tomassovits hätte sich auch einen nachfolgenden Torjubel verdient gehabt. Den großen Matchball nach einer langen Phase des müden Dahinplätschers und sich zwischenzeitlich sehr aktiv und aggressiv Neutralisierens hatte kurz vor Spielende wiederum Wagentristl. Der Flügelspieler stürmte allein auf Marco Cividino, überhob den Schlussmann, allerdings rollte der Ball knapp an der Stange vorbei. Den Schlusspunkt setzte dann das Duo Gulyas-Gregorits. Manuel Gregorits reagierte nachdem Gulyas auf eine Abseitsstellung mit dem wohl von Ungarn im Alltagsgebrauch am häufigsten verwendeten Wort reagierte mit Geld-Rot! 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter