Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Illmitz und Apetlon schenken sich in spannendem Derby nichts

Am Samstagabend war es in der II.Liga Nord wieder so weit, Derbytime im Seewinkel, der FC Illmitz empfing den SC Apetlon auf heimischen Boden. Trotz der Tatsache, dass zu gleichem Zeitpunkt 2 andere Derbys in der Nähe gespielt wurden, ließen sich um die 450 Zuseher das Spektakel nicht entgehen. (Jetzt Trainingslager buchen)

 

Die Ausgangslage für beide Teams war relativ klar, weder Illmitz noch Apetlon können mit der Hinrunde bis jetzt vollkommen zufrieden sein, jedoch ist bei beiden Teams ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar. Apetlon begann unerschrocken, Illmitz wirkte zunächst etwas überrascht von der forschen Spielweise der Apetloner, die durch Stürmer Ivan Lietava auch in Führung gingen. Man fing sich allerdings nach dem Gegentor etwas und schaffte zumindest den Ausgleich vor der Pause. Nach einer Flanke von links steht in der Mitte Wolfgang Gmoser richtig, der wichtige Ausgleich noch vor dem Seitenwechsel.

Icelly trifft spät

In den zweiten 45 Minuten schalteten beide Teams dann einen Gang höher, das Tempo war auf beiden Seiten nahezu brutal, es gab 20 Minuten nach dem Seitenwechsel keine Pausen, beide Teams schalteten schnell um und zeigten eine rassige Partie. Illmitz hätte dann durch Andreas Wieger in Führung gehen müssen, doch der Schlenzer geht am langen Kreuzeck vorbei. Wenig später macht es Thomas Zwickl besser, der Stürmer geht nach einem Fehler von Peter Farkas alleine aufs Tor, kann auf Wieger aufspielen, macht es aber alleine. Eiskalt wurde der schnelle Konter zum 2:1 abgeschlossen. Kurz darauf hatte Wolfgang Gmoser die Entscheidung am Fuß, doch Slovenciak mit einer tollen Parade verhinderte schlimmeres. In der Schlussphase trauten sich die Gäste wieder mehr zu, Daniel Bader musste zweimal eingreifen, eher er dann gegen Icelly machtlos war, eine lange Flanke wurde verlängert und der Apetloner steht plötzlich alleine vor dem Tor. Am Ende hatten die Illmitzer bei guten Chancen von Tschida und einem Stangenschuss von Farkas sogar noch Glück, die Partie nicht zu verlieren. Am Ende sahen die Zuseher eine gerechte Punkteteilung, beide Teams zeigten eine rassige und vor allem temporeiche Partie. Illmitz Coach Franz Ziniel trauerte den Chancen zum 3:1 nach:“ Da hätten wir den Sack zumachen müssen. Am Ende muss man aber auch froh sein, das Spiel nicht noch zu verlieren“.

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter