Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Trausdorf schießt FC Andau von eigenem Platz

Trausdorf
FC Andau

Trausdorf empfing am Freitag vor heimischem Publikum den Tabellenachten FC Andau und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied FC Andau mit 2:1 für sich, Trausdorf wollte zeigen, dass man derzeit gut in Form ist und dies sollte auch mehr als gelingen, die Gäste erwischten diesmal einen schwarzen Tag.


Mirza Sejmenovic trifft nach 24 Minuten

Die Zuseher bekamen ein echtes Torspektakel zu sehen, die Tickets waren also jeden Cent wert. Mirza Sejmenovic eröffnete nach einer knappen halben Stunde den Torreigen für Trausdorf und ließ die Zuschauer jubeln und die Hausherren setzten die Gäste weiter unter Druck, diese schienen nach dem 1:0 nicht mit dem Kopf am Platz zu sein. Jan Kummer ließ dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und traf in Minute 35 zum 2:0. Dann blieb der Tormann nach 39 Minuten erneut nur zweiter Sieger und Mirza Sejmenovic tschnürte den Doppelpack, traf zum 3:0. Dann folgte der Pausenpfiff.

Sejmenovic Hattrick

Mirza Sejmenovic bewies in Minute 57 Goalgetter-Qualitäten und stellte auf 4:0, ein Hattrick des Angreifers komplettierte eine starke Vorstellung. Im Anschluss daran zeigtten die Gäste zumindest Moral und Manuel Schopf nach 66 Minuten keine Nerven und stellte auf 4:1, es war jedoch nur Ergebniskosmetik. Einer hatte aber noch nicht genug, denn darauf hin setztd sich Mirza Sejmenovic in Minute 88 im direkten Duell durch, behielt die Nerven und stellte auf 5:1, gleichzeitig auch der Endstand. Nach dem Schlusspfiff bejubelte Trausdorf drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen Breitenbrunn. FC Andau hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen Apetlon die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus