Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

SV Eberau und Goberling liefern sich Torfestival

SV Eberau
ASK Goberling

In der 22. Runde der II. Liga Süd duellierten sich der Tabellendritte SV Eberau und der Tabellenachte ASK Skoda Simon Goberling. In der letzten Runde gewann SV Eberau mit 1:0 gegen SV Oberwart. Goberling wollte in Eberau überraschen und zu Beginn sah auch alles nach einr Überraschung aus.


Damir Jambrusic trifft nach 22 Minuten

Die Zuseher erlebten ein packendes Spiel und kamen voll auf ihre Kosten. Eberau wirkte zu Beginn verunsichert und die Gäste nutzten dies auch sofort aus. Damir Jambrusic zeigte nach 22 Minuten keine Nerven und stellte auf 0:1. Nach dem Gegentreffer schlug der SV Eberau aber in Minute 23 postwendend zurück und stellte auf 1:1. Nachfolgend waren wieder die Gäste am Drücker undes traf Marko Radotovic in der 45. Minute zum 1:2 für ASK Goberling. Danach beendete der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnte den Spielern 15 Minuten Pause, Eberau musste sich deutlich steigern, dass war allen klar.

Eberau dreht Spiel

Im zweiten Durchgang zeigte sich dann nach einiger Zeit, dass Eberau weiterhin etwas gehemmt wirkte, dennoch setzte sich am Ende die individuelle Klasse der Südburenländer durch. Lukas Spirk bewahrte in der 72. Minute die Übersicht und verwandelte präzise zum 2:2. Ein Kienzl Doppelpack kurz vor dem Ende sicherte dann den Eberauern die 3 Punkte. Nach dem Schlusspfiff bejubelte der SV Eberau drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen SV Güssing. ASK Goberling hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen SV Mühlgraben die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

"Wir hatten heute wirklich Probleme, da waren teilweise Fehlpassorgien dabei, wenn wir nächste Woche so in Güssing auftreten, wird nichts zu holen sein, wir wissen aber, dass wir uns steigern müssen", so Eberaus Alfred Ranftl.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus