Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Nur 1:1 gegen Altach! Rapids Krise verschärft sich!

Der SK Rapid Wien kam gegen den SCR Altach nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Nach einem Pavelic-Patzer brachte Ngamaleu die Altacher bereits in der ersten Halbzeit in Führung. Altach spielte teilweise besser als Rapid und wurde immer wieder durch Konter gefährlich. Nach einem Ausschluss von Grahovac schien die Rapid-Niederlage besiegelt, doch Schösswendter sorgte mit einem Kopfballtor kurz vor Schluss für den Ausgleich.

 

Pavelic-Patzer bringt Altach in Führung

Bei den Hütteldorfern nahm Ivan Mocinic auf der Bank Platz. Tamas Szanto nahm seine Position als Sechser ein. Bei den Vorarlbergern gab es zwei Veränderungen. Etwas überraschend stand Oberlin in der Startelf, der für dieses Spiel fraglich war. Boris Prokopic durfte ebenfalls von Beginn an ran.

Rapid startete erwartungsgemäß mit viel Ballbesitz und kam durch einen Distanzschuss von Schwab zu ersten Torchance (6.). 4 Minuten später flankte Schrammel auf Joelinton, der allerdings nur das Außennetz traf (10.). Rapid bekam von den Altachern in der Anfangsphase einige Räume angeboten. Die Vorarlberger hatten mit den schnellen Kombinationen der Rapidler Probleme und kassierten nach 22 Minuten fast das 0:1 durch Schwab. Rapid dominierte die Partie, doch die Altacher gingen in Führung. Pavelic sorgte mit einer hohen Rückgabe in den Strafraum für einen unglaublichen Patzer, den Moumi Ngamaleu eiskalt ausnützte – 0:1 (29.). Es war das erste Heimgegentor in dieser Saison. Von Rapid kam nach dem Gegentor gar nichts. Eher spielten die Altacher auf den zweiten Treffer. Oberlin scheiterte kurz vor der Pause an Strebinger (45.). Die Altacher führten zur Pause mit 1:0.

Grahovac musste aufgrund einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz. Foto: GEPA Wien Energie

 

Schösswendter-Ausgleich kam zu spät

Die zweite Hälfte begann mit einer Riesenchance der Altacher. Oberlin narrte die komplette Rapid-Defensive, verzog aber völlig alleinstehend vor Strebinger (47.). Rapid musste einiges riskieren und kam durch Joelinton zu einer guten Torchance. Der Brasilianer verfehlte das Tor jedoch kläglich (54.). Wenig später wurden die Altacher wieder gefährlich. Zuerst spielten sie einen Konter schlampig zu Ende und kurz darauf parierte Strebinger einen guten Distanzschuss von Schreiner (59.). 2 Minuten später erzielten die Grün-Weißen beinahe den Ausgleich. Lukse ließ einen Schuss von Joelinton nur abprallen und sicherte den Ball erst knapp vor dem heraneilenden Schaub (61.). Richard Strebinger faustete kurz darauf den Ball ins eigene Tor (65.). 10 Minuten später schwächte Grahovac seine Mannschaft durch eine Tätlichkeit. Er fuhr gegen Mahop den Ellenbogen aus und flog zurecht vom Platz (75.). Die Hütteldorfer warfen in der Schlussphase alles nach vorne und wurden mit dem Ausgleich belohnt. Schösswendter traf nach einer hohen Hereingabe von Schwab per Kopf zum 1:1-Ausgleich (89.). 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter