Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Wacker Innsbruck müht sich ins Achtelfinale des ÖFB Cups!

Im Ertl-Glas Stadion in Amstetten empfing heute Nachmittag bei strömenden Regen des SKU Ertl Glas Amstetten den FC Wacker Innsbruck in der zweiten Runde des Uniqa ÖFB Cups. Wie im Vorfeld beim Vierten der Sky Go Ersten Liga angenommen, entwickelte sich ein umkämpftes Cup-Duell, das bis zum Schlusspfiff spannend blieb. Die Niederösterreicher forderten den Innsbruckern alles ab und stellten unter Beweis, dass sie nicht zu Unrecht auf dem dritten Rang der Regionalliga Ost platziert waren. In der Schlussphase gelang den Gästen aber doch noch der entscheidende Treffer und Florian Jamnig schoss die Daxbacher-Elf letztlich verdientermaßen ins Achtelfinale.

 

Amstetten bastelt an nächster Sensation

Die Tiroler waren natürlich im Vorfeld gewarnt, denn die Niederösterreicher hatten bereits in der ersten Runde mit dem SC Wiener Neustadt eine Mannschaft aus der Sky Go Erste Liga eliminiert. Auch heute bot man dem Favoriten von Anpfiff weg Paroli und verlangte der Mannschaft von Karl Daxbacher alles ab. Aufgrund der tiefen Platzverhältnisse taten sich beide Seiten schwer, offensiv wirkliche Duftmarken zu setzen. Zwar hatte man den Eindruck, als ob die Gäste leichte optische und spielerische Vorteile hätten, aber man schaffte es in den ersten 45 Minuten nicht, aus dieser Überlegenheit Kapital zu schlagen. So ging es nach 45 Minuten im strömenden Regen leistungsgerecht mit einem 0:0 in die Kabinen.

Jamnig erlöst den Favoriten

Auch im zweiten Durchgang taten sich beide Seiten richtig schwer, das Spiel ordentlich aufzubauen. Der tiefe Boden und nasse Untergrund machten es für die 22 Akteure intensiv und kräfteraubend, sodass die eine oder andere technische Unachtsamkeit auf beiden Seiten passierte. Mit Fortdauer der zweiten 45 Minuten fanden die Innsbrucker zwar besser in die Partie, aber wirklich gefährlich wurde es wie schon in der ersten Halbzeit nur selten im Strafraum von Schlussmann David Affengruber. Erst zwölf Minuten vor dem Ende durften die Gäste über die Führung jubeln. Kurz zuvor scheiterten die Gäste am Aluminium, aber davon ließ man sich nicht beirren und traf zum 1:0 aus Tiroler Sicht. Simon Pirkl brachte das Spielgerät von der Seite flach zur Mitte, wo Florian Rieder zunächst am Ball vorbeirutschte. Dahinter lauerte jedoch Florian Jaming und der Kapitän drückte die Kugel zur viel umjubelten Führung über die Linie. Die Klärungsversuche der Gastgeber scheiterten, sodass man in der Schlussphase unbedingt noch einen Treffer brauchte, um sich in die Verlängerung zu retten. Trotz des immensen Aufwands, den die Hausherren betrieben, wollte der Ausgleich nicht mehr gelingen. Die Innsbrucker spielten die knappe Führung souverän nach Hause und durften sich über den Aufstieg ins Achtelfinale freuen.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung