Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Wiener Neustadt und Lustenau kommen mit Remis nicht vom Platz!

Wiener Neustadt und Austria Lustenau trennten sich am Freitagabend mit einem leistungsgerechten Remis. Nach einer durchwachsenen ersten Hälfte schoss Miesenböck den Tabellenführer mit einem harten Freistoß ins Eck in Front (52'), Ronivaldo glich wenig später allerdings schon wieder für die Vorarlberger aus (62'). Eben jener Dossou musste wenig später mit einer roten Karte vom Platz (68'). Beiden Teams tut der Punkt gut, bringt sie aber auch nicht vom Fleck. 

Guter Beginn und schwaches Ende! 

In der ehemaligen Teddybären-und-Plüsch-Arena zu Wiener Neustadt sahen die Fans des Tabellenführers eine stark beginnende Mannschaft der Gäste. Unter Interims-Trainer Daniel Ernemann starteten die Vorarlberger ambitioniert. Ein erster Abschluss von Dossou bereitete Schierl keine Mühe (13'), beim Kopfball von Lovric nach einer Ecke bereitete dem Keeper schon mehr Mühe. Erst im Nachfassen konnte der Goalie der Wiener Neustädter die Situation entschärfen (14'). Auch Ronivaldo konnte den Schlussmann der Heimischen per Kopf nicht bezwingen (23'). Die Unterstützer der Mählich-Elf mussten auf den ersten gefährlichen Torabschluss lange warten. Rund eine halbe Stunde dauerte es bis Austria-Keeper Sebald erstmals eingreifen musste. Der neu in der Startelf stehende Rusek bediente Zivotic ideal und der zog aus zentraler Distanz vor dem Tor ab. Sebald fischte die Kugel jedoch noch aus dem Netz (29'). Wenige Minuten ließ Abwehrrecke Hager noch einen Kopfball folgen (35'), danach plätscherte die Partie bis zur Halbzeit dahin. 

Action im zweiten Durchgang! 

Nach Wiederbeginn änderte sich das Spielbild dramatisch! Beide Mannschaften wollten es plötzlich wissen und so ließ ein Treffer nicht lange auf sich warten. Zwar scheiterte zunächst noch Miesenböck mit einem Schuss knapp am rechten Pfosten vorbei (48'), wenig später machte es der Flügelspieler aber besser. Ein Gewalt-Freistoß von Miesenböck schlug im Tor von Sebald ein, der dabei allerdings auch nicht ganz sattelfest wirkte (52'). Lustenau ließ sich vom Gegentreffer jedoch auch nicht entmutigen und drückte auf den Ausgleich. Dieser gelang durch Lebensversicherung Ronivaldo. Dossou ließ zwei Gegenspieler am Strafraum aussteigen und bedient danach Ronivaldo mit einer Muster-Flanke (62'). Eben jener glänzend aufspielende Dossou sah wenig später aufgrund einer Tätlichkeit gegen Mally die rote Karte (68'). Die rote Karte versetzte dem Spiel wieder einen herben Dämpfer. Bis zum Schluss konnten beide Mannschaften dem Gegner schlichtweg keine Nadelstiche mehr versetzen. Einzig ein Sebald-Patzer ermöglichte Salihi beinahe noch den Führungstreffer (83').  

Die Aufstellung des SC Wr. Neustadt: 

27 Domenik Schierl
06 Markus Rusek
07 David Harrer
10 Fabian Miesenböck
15 Remo Mally (K)
18 Hamdi Salihi
20 Christoph Kobald
22 Mario Ebenhofer
23 David Cancola
33 Nikola Zivotic
34 Stefan Hager

Die Aufstellung des SC Austria Lustenau: 

01 Alexander Sebald
04 Majeed Ashimeru
06 Francesco Lovric
09 Ronivaldo Bernardo Sales
13 Christoph Kobleder (K)
15 Martin Grasegger
16 Pius Dorn
18 Kürsat Güclü
19 Bojan Avramovic
20 Jodel Dossou
77 Christopher Drazan

Schiedsrichter der Partie: 

Sebastian Gishamer

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung