Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Wimpassing sorgt für Cup Sensation gegen Blau Weiß Linz!

Für eine waschechte Sensation sorgte gestern der SV Wimpassing im ÖFB Cup. Zu Gast waren die Mannen aus Linz, die als Favorit in die Begegnungen gingen. Doch bereits zu Beginn der Partie wurde den Blau Weißen klar gemacht, dass dies kein Zuckerschlecken werden würde. Die Partie ging am Ende in die Verlängerung und schließlich auch ins Elfmeterschießen, wo Wimpassing mit Goalie Thomas Dau einen neuen Helden gefunden hatte. Doch alles Stück für Stück.

 

Wimpassing konnte zuletzt in der Meisterschaft bereits immer wieder aufzeigen, zuletzt musste Draßburg dran glauben. Doch im Cup Spiel gegen BW Linz war man dennoch der klare Underdog. Das machte den Nordburgenländern offenbar nichts aus, denn super eingestellt von Spielertrainer Eldar Topic, zeigten die Wimpassinger von Beginn weg tollen Fußball und gingen sogar schnell mit 2:0 in Führung. Beide Male hatte Markus Marzinger seine Füße im Spiel, seine Assists konnten Amel Sistek und Frank Egharevba zu einer schnellen 2:0 Führung für die Hausherren nutzen, BW Linz wirkte geschockt. Es dauerte eine Weile, bis die Gäste ins Spiel fanden, man schaffte vor der Pause immerhin den Anschluss durch Felix Huspek, der bei einem Weitschuß Goalie Dau keine Chance ließ.

Dau wird zum Helden

Danach machten die Wimpassinger das erste Mal Bekanntschaft mit dem Elferpunkt, man hatte die große Möglichkeit auf das 3:1, doch Eldar Topic vergab die Möglichkeit. Im zweiten Durchgang waren die Gäste dann spielbestimmend, ohne jedoch große Möglichkeiten vorzufinden. Und wieder musste also eine Einzelleistung her, Patrick Schagerl traf spät in der zweiten Halbzeit per sehenswertem Freistoß zum Ausgleich, es ging in die Verlängerung. Das Momentum schien auf der Seite der Gäste, denn in der Verlängerung machte man schnell das 2:3 durch Florian Templ, doch Wimpassing steckte nicht auf und kam nach einem Standard durch Luka Radulovic zum Ausgleich. Alles war angerichtet für ein tolles Elfer schießen, einigen Akteurern versagten dabei auf beiden Seiten die Nerven, der Held des Abends hieß am Ende Wimpassing Goalie Thomas Dau, der ehemalige Rapidler hielt 3 Elfer, obwohl er seinen eigenen versemmelte. Damit war es aber Gewissheit, Wimpassing bringt den großen Favoriten zu Fall!

"Die Mannschaft wurde vom Trainer wirklich super eingestellt. Nach dem 2:3 haben wohl nicht mehr viele auf uns gesetzt, wir haben uns aber wieder zurückgekämpft. Wunschlos gibt es jetzt keines, ich denke, die letzten 16 sprechen für sich. Alles, was jetzt kommt, ist reine Draufgabe", so Wimpassings Obmann Ing. Windholz, der zurecht stolz auf sein Team war.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung