Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Rapid II holt nach Führung nur Remis gegen SC/ESV Parndorf

In der Regionalliga Ost war das Spiel des SK Rapid II gegen den SC/ESV Parndorf für Freitagabend angesetzt worden. Aufgrund von technischen Problemen musste das Spiel jedoch abgesagt und verschoben werden und so war am Samstag der neue Termin für die Austragung des Meisterschaftsspiel. Die Hütteldorfer konnten im ersten Durchgang mit zwei Treffern in Front gehen. Vor dem Seitenwechsel wurde auch der Schlussmann des SK Rapid II, Christoph Haas, mt der roten Karte des Feldes verwiesen. In der Kabine motivierte Coach Schweitzer seine Truppe noch einmal neu und am Ende gab es ein 2:2 Remis. Jetzt Trainingslager buchen!


Rapid II legt vor

Am Freitagabend funktionierte das Flutlicht am Nebenplatz des Allianz Stadion nicht. So musste Rapid II das Spiel gegen den SC/ESV Parndorf, das letzte im Kalenderjahr 2016, auf Samstagnachmittag verschieben. Das es laut Regulativ nur zwanzig Minuten Wartezeit gibt konnte das Spiel am Freitagabend nicht stattfinden. Von diesem Faktor ließen sich die Hütteldorfer am Tag danach jedoch nicht beeinflussen und so starteten sie gut ins Spiel, denn bereits nach zehn Minuten brachte Nando Nöstlinger die Gastgeber mit 1:0 in Front. Von Gastfreundschaft war also in der Anfangsphase nichts zu sehen. Auch wenn die Hausherren mit einem Treffer in Front waren verlief die erste halbe Stunde über weite Strecken ausgeglichen. Trotzdem brachten die Burgenländer das Spielgerät nicht im Kasten der Hütteldorfer unter. Sechs Minuten vor dem Pausenpfiff gelang es Dejan Ljubicic dann den Spielstand auf 2:0 zu erhöhen. Nur zwei Minuten nach dem zweiten Treffer zu Gunsten der Wiener musste deren Schlussmann Christoph Haas mit der roten Karte vom Platz und so mussten die Hütteldorfer 45 Minuten lang mit einem Mann weniger bestehen.

Ausgleich und Schiritausch

In der Pause dürfte Coach Schweitzer sein Team dann noch einmal richtig motiviert haben, denn die Burgenländer kamen sehr mitiviert aus der Kabine zurück aufs Spielfeld. Bei kalten Temperaturen mussten die Spieler ohnehin viel laufen damit ihnen nicht kalt wurde. In der 56. Minute war es schließlich Kristian Ljubic der das Spiel wieder spannend machte, denn durch seinen Anschlusstreffer waren die Parndorfer zurück im Spiel. Das war aber noch nicht alles, denn nur eine Minute später, praktisch mit dem Wiederanpfiff, kam der Ball zu Umprecht und dieser netzte zum 2:2 Ausgleich ein. In der 65. Minute musste das Spiel dann für einige Zeit unterbrochen werden da sich der Schiedsrichter verletzt hatte. Der Linienrichter führte die Partie die letzten 25 Minuten. Nach der Unterbrechung kam kein wirklicher Spielfluss mehr zusammen und so trennen sich beide Teams mit einem 2:2 Remis.

Stimmen zum Spiel:
Norbert Schweitzer, Trainer SC/ESV Parndorf: "

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter