Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Kohfidisch freut sich auf die Burgenlandliga

Nach der aufreibenden letzten Spielzeit, in der man in der II.Liga Süd lange Zeit mit Konkurrent Jennersdorf um den Aufstieg kämpfte, geht es für Kohfidisch bereits wieder voll los. Getreu dem Motto keine Verschnaufpause arbeitet der Verein bereits wieder an neuen Zielen, nach dem geschafften Aufstieg in die Landesliga wurde auch am Transfermarkt zugeschlagen, man möchte sich im schweren ersten Jahr in Burgenlands höchster Spielklasse etablieren.

Die letzte Saison durfte nach vielen schwierigen Matches letztendlich mit einem Erfolgserlebnis beendet werden, der Aufstieg in die Landesliga war 2 Spieltage vor dem Ende fixiert. Dass es in der Burgenlandliga alles andere als einfach werden wird, ist dem Club aus dem Südburgenland klar, man will zunächst einmal Fuß fassen, den Kader hat dazu hat man auf alle Fälle.

Klasse halten oberstes Ziel

"Ein Platz im gesicherten Mittelfeld wäre sicherlich ein Erfolg für uns und genau den streben wir auch an, nachdem wir letztes Jahr wirklich hart am Aufstieg gearbeitet haben", so Kohfidischs sportlicher leiter, Paul Toth.

Abgegegen hat man bislang nur einen Akteur, Zsoltan Jozsi wird den Aufsteiger aus Goberling verstärken, dafür konnte man insgesamt 3 Spieler bislang verpflichten. Mit Stefan Knotzer kommt ein erfahrener Mann aus Hartberg, zudem konnte man sich die Dienste von Thomas Rambeck aus Heiligenbrunn und Michael Halper aus Olbendorf sichern.

Man darf gespannt sein, wo sich die Kohfidischer in ihrer ersten Saison in der Landesliga einreihen werden.

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Burgenland

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

 
szene1.at - in ist wer drin ist

Top Live-Ticker Reporter