Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Siegendorf rehabilitiert sich für erste Niederlage

Siegendorf
Deutschkreutz

Am Freitag war in der 10. Runde der Burgenlandliga auch Siegendorf aktiv, der auf Deutschkreutz traf und zuhause um drei Punkte kämpfte. In den letzten Jahren gab es kein Aufeinandertreffen beider Teams und so durfte man gespannt sein, wer in dieser Begegnung das bessere Ende für sich haben wird. Nach der ersten Pleite der Siegendorfer in der Vorwoche, war man bestrebt, die Dinge wieder richtig zu stellen.


Siegendorf geht früh in Front

Gleich in den ersten Minuten bearbeitete Siegendorf die gegnerische Abwehr, agiert in den Zweikämpfen aggressiver und zwingt dem Gegner sein Spiel auf. Und dies trug auch sofort Früchte, in der 9. Minute fand der gegnerische Tormann in Christopher Pinter seinen Meister, der gekonnt auf 1:0 stellt. Deutschkreutz hatte in der ersten Halbzeit nicht viel zu melden, in der 32. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Christopher Pinter kann erenut zum 2:0 verwerten, der Heimkehrer wird immer wichtiger für die Siegendorfer, die vor der Pause auch noch einen dritten Treffer nachlegten. Florian Frithum zog in Minute 34 ab und stellte mit dem Treffer zum 3:0 sein Können unter Beweis. Nach 46 Minuten schickte der Schiedsrichter beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Siegendorf ohne Probleme

Trotz eines schlechten Starts in die zweite Halbzeit (berechtigter Elfmeter für Deutschkreutz, den Erseg verwandelte), ließen die Hausherren nichts anbrennen. In Minute 70 setzte sich Oliver Augustini im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 4:1. Nach diesem Erfolgserlebnis erhöht Siegendorf weiter den Druck und zwingt den Gegner weiter zu Fehlern. Der nächste Treffer lässt nicht lange auf sich warten,Christopher Pinter versenkte in Minute 74 das runde Leder im Kasten, ein überragendes Spiel von Pinter. Den Schlusspunkt setzten erneut die Hausherren, der neu ins Spiel gekommene Juraj Dovicic liefert seinem Trainer gute Argumente, warum er das nächste Mal von Beginn an auf dem Spielfeld stehen sollte - er nützte seine Chance und trifft. Nach dem Schlusspfiff bejubelte Siegendorf drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen St. Margarethen. Deutschkreutz hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen Bad Sauerbrunn die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

"Wir haben uns sofort rehabilitiert nach der Vorwoche, hatten auch in der zweiten Halbzeit wirklich gute Möglichkeiten, das lief wie am Schnürchen", war Siegendorfs Sektionsleiter Harald Mayer zufrieden.

Siegendorf - Deutschkreutz

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung