Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Eren Keles mit Doppelpack - Rapid II dreht Match gegen Parndorf nach der Pause

In einem abwechslungsreichen Regionalliga Ost-Match musste sich SC/ESV Parndorf daheim gegen SK Rapid II 1:3 (1:0) geschlagen geben. Die Heimelf erwischte den besseren Start und ging bereits nach zehn Minuten durch Pavel Malcharek 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel drehte Rapid II die Partie, kurz nach Wiederbeginn gelang Philipp Prosenik das 1:1 (50.). Durch einen Doppelschlag stellten die Gäste die Weichen endgültig auf Sieg, Eren Keles traf Mitte der zweiten Halbzeit gleich zweimal (60., 68.). Parndorf konnte der Begegnung am Ende keine Wende mehr geben und kassierte die zweite Niederlage in Folge.

Heimelf mit raschem Führungstor

Vor 400 Besuchern hatten die Gäste die erste gute Chance auf die Führung, Rapid II hatte aber nach vier Minuten bei einem Stangentreffer Pech. In Führung gingen auf der anderen Seite die Hausherren, Pavel Malcharek trat in der 10. Minute zu einem Freistoß an, sein Abschluss wurde noch abgefälscht und landete zum 1:0 in den Maschen.

Parndorf hatte in der ersten Hälfte zwei Möglichkeiten um den Vorsprung zu erhöhen, einmal wurde der Angriff aber nicht genau genug fertiggespielt und ein Abschluss ging über die Latte. Rapid II war im ersten Durchgang bemüht den Rückstand aufzuholen, blieb dabei aber glücklos. So ging es mit einem knappen Vorsprung für Parndorf in die Halbzeit.

Rapid II dominiert zweite Hälfte

Nach dem Seitenwechsel änderte sich der Charakter des Matches, die Gäste kamen deutlich verbessert aus der Kabine, übernahmen rasch das Kommando im Spiel. Der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten, Eren Keles tankte sich in den Strafraum durch und spielte noch einmal auf Philipp Prosenik, der in der 50. Minute den Ball zum 1:1 im Tor des Gegners versenkte.

Parndorf kam im zweiten Durchgang nicht mehr in die Gänge und musste Mitte der zweiten Halbzeit noch zwei Gegentore hinnehmen. Nach einer Stunde ging Rapid II in Front, nach einem schönen Pass war dieses Mal Eren Keles zur Stelle und netzte per Flachschuss zum 2:1 ein. Wieder nur wenige Angriffe später bogen die Gäste endgültig auf die Siegerstraße ein, nach schönem Zusammenspiel von Philipp Prosenik und Eren Keles schnürte Letzterer mit seinem zweiten Tor einen Doppelpack und traf zum 3:1 (68.).

In der Schlussphase versuchten die Burgenländer noch einmal alles um der Begegnung eine Wende zu geben und drängten auf das Anschlusstor, auf der anderen Seite hatten aber auch die Gäste noch Chancen auf ein Tor. Am Ende blieb es beim 3:1 für Rapid II.

Stimmen zum Spiel:

Paul Hafner (Trainer Parndorf): "Rapid II hatte die erste Chance, wir kamen aber nach dem 1:0 zu zwei Möglichkeiten, die wir nicht nutzten. In dieser Phase hatte ich das Gefühl, dass wir die Partie im Griff haben. Nach dem Seitenwechsel war der Gegner stärker und es war ein Match wie auf einer schiefen Ebene, wir sind leider zurückgefallen."

Muhammet Akagündüz (Trainer Rapid II): "Wir haben uns für das Spiel viel vorgenommen. Doch im ersten Abschnitt ist uns nur wenig gelungen. Doch in der zweiten Halbzeit haben wir unser gewohntes Spiel aufgezogen und auch verdient mit 3:1 gewonnen."

 

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter