Trainingslager organisiert von Ligaportal

Allgemein

Bundesliga-Reform 2018/19: Welches Playoff-System kommt?

Wie bereits von der Bundesliga verlautbart wird die tipico Bundesliga ab der Saison 2018/19 reformiert. Österreichs höchste Spielklasse wird auf 12 Teams aufgestockt und erhält, wie vom „Kurier“ heute berichtet, ein Playoff-System. Für welches System sich die Bundesliga entscheidet erfahren wir am 9. Dezember. Eine Möglichkeit wäre die Aufteilung in zwei Sechsergruppen und die Halbierung der Punkte der sogenannten Vorrunde.

 

Ein Playoff würde den Kampf um den begehrten Teller spannender machen. Foto: Red Bull media 

Playoff-System der Belgischen Jupiler-Liga

In Belgiens höchster Spielklasse gibt es bereits ein Playoff-System, welches auch in Österreich angewendet werden könnte. Die Liga besteht aus insgesamt 16 Mannschaften. In der Vorrunde spielt jeder zweimal gegen jeden, einmal zu Hause und einmal auswärts. Nach 30 Spieltagen spielen die besten 6 Mannschaften in einer Sonderrunde den Meister aus. Interessant daran: Die Punkte aus der regulären Saison werden halbiert, um die Abstände zu verkürzen und mehr Spannung zu schaffen. Jeder spielt zweimal gegen jeden. Die Vereine auf den Plätzen 7 bis 14 werden in zwei Vierergruppen eingeteilt, in denen jeder zweimal gegen jeden spielt. Der Vorletzte und der Letzte aus der regulären Saison bestreiten eine Serie aus fünf Spielen, in die der Vorletzte mit drei, der Letzte mit null Punkten startet. Der Vorletzte hat drei, der letzte zwei Heimspiele. Der Verlierer dieses Play-Down steigt direkt ab.

Allzu kompliziert wird es bei uns nicht werden, da ab der Saison 2018/19 nur 12 Mannschaften in der tipico Bundesliga spielen werden. Somit scheinen zwei extra Gruppen nach der Vorrunde realistisch (6+6). Die Plätze 1-6 spielen um den Meistertitel, die Plätze 7-12 spielen um den Abstieg. 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus