Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Allgemein

322. Wiener Derby: Jetzt teilt Raphael Holzhauser aus!

Das Theater um das hitzige 322. Wiener Derby geht weiter. Im Interview mit der Kronen Zeitung ließ Raphael Holzhauser seinem Ärger freien Lauf: "Man braucht sich doch nur die Bilder anzuschauen, dann weiß man alles. Hofmann hat dort als Ersatzspieler nichts verloren, der Ordner spielt sich auf. Es fliegen Gegenstände aufs Feld, Spieler sind dadurch in Gefahr. Das hat nichts mehr mit normaler Derby-Rivalität zu tun. Wir Spieler sind Vorbilder für die Jugend, und dann soll ich Gewalt und Ausschreitungen einfach so tolerieren? Ganz sicher nicht", wütet der Mittelfeldspieler. 

 

"Da kommt mir das Kotzen"

Zudem ärgerte sich Holzhauser über diverse Kommentare und Aussagen des Sky-Kommetators: "Wenn ich so manche Kommentare lese oder höre, auch die vom Sky-Kommentator während des Spiels, da kommt mir doch das Kotzen. Das schau ich mir an, wer da einfach so zum Eckball hingeht, wenn er mit Gegenständen beschossen wird."

Raphael Holzhauser stand im 322. Wiener Derby im Mittelpunkt. Foto: Josef Parak

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus