Trainingslager organisiert von Ligaportal

Allgemein

Maresic-Poker: Neues Management soll Millionen fordern!

Sturm-Youngster Dario Maresic steht bei einigen deutschen Bundesligisten hoch im Kurs. Hannover 96 soll sich laut "Bild"-Zeitung aus dem Maresic-Poker jedoch bereits verabschiedet haben. „Er ist ein hochinteressanter Spieler, wir haben uns mit ihm auch beschäftigt. Aber das Thema geht nicht vorwärts", erklärte Hannovers Manager Horst Heldt. Der Grund: Das neue Management von Maresic - der 18-Jährige trennte sich erst kürzlich von seinem Berater Werner Ruttensteiner und lässt sich nun von seinem Vater und seinen zwei Brüdern managen - scheint etwas größenwahnsinnig geworden zu sein. 

 

Maresic trennte sich erst kürzlich von seinem Berater und wird nun von seiner Familie gemanagt. Foto: Richard Purgstaller

Skurrile Forderungen

Die abstrusen Forderungen des Managements: Drei Millionen Euro Handgeld netto sowie eine Million Euro Fix-Gehalt netto pro Jahr. Hinzu sollen noch Einsatz-, Sieg- und Erfolgsprämien kommen. So die "Bild"-Zeitung, die weiters berichtet, dass Maresic bei Sturm momentan 1500 Euro netto im Monat bekommen soll. Red Bull Salzburg und Schalke 04 haben sich aufgrund der skurrilen Forderungen ebenfalls aus dem Maresic-Poker verabschiedet. 

 

Spielplan SK Sturm Graz

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus