Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

4:0! Wolfsberg schießt St. Pölten ab!

Der Wolfsberger AC feierte in der 17. Runde einen deutlichen und souveränen 4:0 Auswärtssieg beim Aufsteiger SKN St. Pölten. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte gingen die Kärntner kurz vor der Pause in Führung. Im zweiten Durchgang zeigten sich die Wolfsberger eiskalt und erhöhten durch Drescher auf 2:0. Der eingewechselte Hellquist sorgte mit einem Doppelpack innerhalb einer Minute für einen deutlichen Auswärtserfolg der Lavanttaler. Die Kärntner verbesserten sich in der Tabelle auf Platz 5.

 

Wolfsberger Führung aus dem Nichts

SKN-Interimstrainer Jochen Fallmann veränderte seine Startelf auf zwei Positionen. Für Andreas Dober und Marcel Holzmann spielten Paul Pirvulescu und Jeroen Lumu. Gästetrainer Heimo Pfeifenberger stellte seine Mannschaft auf vier Positionen um. Für

Die Wolfsberger wirkten in der Anfangsphase mutiger und kamen auch zur ersten Torchance. Topcagic beförderte einen Kopfball nach Wernitznig-Flanke über das Tor (4.). Die Niederösterreicher wurden im Laufe der ersten Halbzeit allerdings besser und kamen zu ihren ersten Chancen. Stec spielte nach einem schönen Solo auf Keita, dessen Schuss gerade noch zur Ecke geblockt wurde (22.). Die St. Pöltner präsentierten sich im weiteren Spielverlauf etwas besser, Torchancen gab es auf beiden Seiten allerdings keine. Doch kurz vor der Pause gingen die Kärntner aus dem Nichts in Führung: Mihret Topcagic verwandelte eine Sanogo-Flanke im Rutschen ins lange Eck zum 1:0 für die Gäste (43.). Somit führten die Gäste etwas überraschend zur Pause.

Philipp Hellquist erzielte einen Doppelpack innerhalb einer Minute.

 

Joker Hellquist zerlegt den Aufsteiger 

Unverändert kamen beide Mannschaften zurück auf das Feld. Und 10 Minuten nach Wiederbeginn erhöhten die Wolfsberger auf 2:0. Daniel Drescher verwandelte einen Eckball per Kopf (55.). SKN-Coach Fallmann reagierte und brachte Segovia und Brandl für Thürauer und Madl in die Partie. Christopher Wernitznig erzielte nach einem Freistoß beinahe das 3:0 für die Gäste aus dem Lavanttal, doch sein Versuch ging vorbei (69.). 10 Minuten später machten die Kärntner alles klar: Vollnhofer eilte nach einem hohen Ball auf Prosenik aus seinem Tor, verfehlte diesen allerdings. Der Ex-Rapidler flankte in die Mitte auf Hellquist, der das Spielgerät im leeren Tor unterbrachte (79.). Und nur eine Minute später stellte der Schwede sogar auf 4:0. Nach einem Ballverlust des Aufsteigers im Mittelfeld spielte Zündel auf Jacobo, der wiederum auf Hellquist ablegte. Sehenswert verwandelte der Schwede den Ball im langen Eck (80.). Die Niederösterreicher hatten kurz vor Schluss durch Luckassen und Schütz noch gute Gelegenheiten auf einen Anschlusstreffer, doch der Ball wollte heute nicht ins Tor der Kärntner. Somit verbesserte sich der Wolfsberger AC auf den fünften Platz. 

 

Foto: Red Bull Media

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste tipico-Bundesliga

Top Live-Ticker Reporter