Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

SKN St. Pölten punktet vor heimischer Kulisse erstmals!

Der SKN St. Pölten hatte in den ersten drei Runden der tipico Bundesliga nur wenig zu lachen gehabt. Die Mannschaft von Jochen Fallmann hatte noch keinen Zähler am Konto gehabt, was die Situation in Niederösterreich natürlich etwas angespannt werden ließ. Heute präsentierte sich das Tabellenschlusslicht in der NV Arena in St. Pölten von seiner kämpferischen Seite und trotzte dem SV Mattersburg ein Unentschieden ab. Das torlose Remis zwischen den beiden Mannschaften war für die fast 3.000 Besucher trotz der fehlenden Tore unterhaltsam und spannend anzusehen, denn beide Mannschaften wollten bis zum Schluss die drei Punkte.

 

Hart umkämpfte Partie

Den Beweis, dass sich beide Mannschaften in der heutigen Begegnung absolut nichts schenken wollten, lieferten bereits nach wenigen Sekunden Martin Rasner und Jano, die in einem Zweikampf ordentlich zusammenkrachten. Diese Szene war eigentlich symptomatisch für die restlichen neunzig Minuten. In der Anfangsphase waren die Burgenländer etwas aktiver und wären durch Stefan Maierhofer beinahe zum Führungstreffer gekommen, doch der Major setzte den Ball nach schöner Hereingabe von Florian Hart über das Tor der Niederösterreicher. In der ersten Halbzeit jubelten die Gäste dann kurz, doch der Treffer von Alois Höller wurde völlig zurecht wegen einer Abseitsstellung nicht gewertet. Auf der Gegenseite vergab David Sec die beste Torchance für den SKN, sodass es nach 45 umkämpften Minuten mit einem 0:0 in die Kabinen ging.

St. Pölten verpasst ersten Dreier

Nach Wiederanpfiff waren es die St. Pöltner, die das Kommando übernahmen und auf den Führungstreffer drängten. Roope Riski setzte eine schöne Hereingabe per Seitfallzieher über das Tor von Schlussmann Markus Kuster. Trotz des spielerischen Übergewichts gelang es den Hausherren nicht, wirkliche zwingende Torchancen herauszuspielen. Von den Burgenländern kam im zweiten Durchgang offensiv so gut wie gar nichts mehr. Schlussendlich vergab der eingewechselte Mario Mosböck die letzte Gelegenheit für den Tabellenletzten, sodass man sich mit einem 0:0 in einer hart umkämpften Partie begnügen musste.

 

St. Pölten - Mattersburg 0:0

St. Pölten, NV Arena, 2.886, SR Eisner

Tore: -

St. Pölten: Riegler - Diallo, Huber, Petrovic - Stec, Ambichl, Rasner, Mehmedovic - Ingolitsch (79. Doumbouya), Riski, Parker (79. Mosböck)

Mattersburg: Kuster - Hart, Ortiz, Rath, Novak (80. Pink) - Höller, Jano, Erhardt, Gruber (76. Sittsam) - Prevljak, Maierhofer (92. Mahrer)

 

Stimme zum Spiel:

Jochen Fallmann (Trainer SKN St. Pölten):
„Es war eine harte Partie, aber es war alles im grünen Bereich. Bis auf die ersten zehn Minuten waren wir die bessere Mannschaft, wobei wir es leider nicht zustande gebracht haben, einen Treffer zu erzielen. Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen.“

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus