Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Ungeschlagen durch die Gruppenphase: Salzburg remisiert gegen Marseille!

Der FC Salzburg bleibt auch im 15. Europacup-Spiel in Serie ungeschlagen. Die Bullen erreichten am letzten Spieltag der Europa-League-Gruppenphase ein torloses Remis gegen den französischen Top-Klub Olympique Marseille. Damit gewann Salzburg die Gruppe I mit 12 Zählern vor Marseille (8 Punkte). Die Auslosung für die K.-o.-Runde in der UEFA Europa League erfolgt am Montag, den 11. Dezember 2017 ab 13:00 Uhr in Nyon. Dabei bekommen die Salzburger einen der 12 Gruppenzweiten der Europa League oder einen der vier schlechtesten Gruppendritten der UEFA Champions League zugelost. Dazu zählen etwa Dortmund und Neapel. 

 

Ungeschlagen durch die Gruppenphase: Marco Rose hat allen Grund zum Jubeln. Foto: GEPA pictures/ Red Bull Media

Marco Rose nimmt drei Veränderungen vor

Salzburg-Coach Marco Rose veränderte seine Mannschaft im Vergleich zum 1:1-Remis gegen Austria am vergangenen Wochenende auf drei Positionen. Anstelle von Reinhold Yabo, Takumi Minamino und Hee-Chan Hwang spielten Xaver Schlager, Amadou Haidara und Fredrik Gulbrandsen von Beginn an. Im Spiel gegen den Ball agierten die Bullen heute mit einer Fünferkette.

Flotte Anfangsphase in Halbzeit eins

Die Anfangsphase gestaltete sich sehr ausgeglichen. Marseille versuchte das Spiel zu kontrollieren und sich gefährlich vor das Salzburger Tor zu kombinieren. Die Bullen hielten allerdings gut dagegen und standen sehr kompakt. Die nennenswerten Torchancen verzeichneten aber die Hausherren: Ein Angriff der Franzosen über die rechte Seite landete bei Sanson, dessen Schuss jedoch deutlich über das Tor ging (13.). Wenige Augenblicke später tauchte N´Jie unbedrängt vor Walke auf, der aber hellwach war und den Ball vor dem Kameruner erreichte (15.).

Die Franzosen hatten das Spiel im Griff und konnten sich phasenweise in der Hälfte der Salzburger festsetzen. Mit zunehmender Spieldauer flachte die Partie immer mehr ab. Torchancen waren auf beiden Seiten absolute Mangelware. Erst in der 40. Minute wurde es wieder gefährlich: Caleta-Car verteidigte etwas zu hoch und verlor die Kugel gegen N´Jie, der einen Konter startete. Der Kroate besserte seinen Fehler jedoch aus, indem er den schwachen Querpass des Kameruners abfangen konnte. So ging es mit einem torlosen Remis in die Kabinen.  

Alexander Walke rettet Salzburg mehrmals

Kurz nach Wiederbeginn kamen die Hausherren gleich zu einer absoluten Top-Chance: Lopez fasste sich ein Herz und zog einfach mal knapp vor der Strafraumgrenze ab. Andreas Walke musste sich ordentlich strecken und konnte gerade noch zur Ecke abwehren (48.). Auf der anderen Seite flankte Ulmer auf Dabbur, der das Leder allerdings am Tor vorbei schoss (49.). Wenige Aigenblicke später waren die Franzosen wieder am Zug: Anguissa kam im Strafraum an das Spielgerät und feuerte einen wuchtigen Schuss auf das kurzer Eck ab. Walke war aber neuerlich wachsam und parierte stark (54.). Marco Rose reagierte und brachte mit Hwang und Yabo zwei frische Offensivkräfte ins Spiel. Nach etwas mehr als einer Stunde probierte es Valon Berisha mit einem direkten Freistoß und zwang Marseille-Goalie Mandanda zu einer Glanztat (66.).

Sicherer Rückhalt: Alexander Walke verhinderte gleich mehrere Gegentore. Foto: GEPA pictures/ Red Bull Media

Eine Viertelstunde vor Schluss tankte sich Sarr in den Strafraum und zog aus spitzem Winkel ab, doch Walke konnte sich erneut auszeichnen (75.). Wenige Minuten später hatte der eingewechselte Hwang Glück: Der Südkoreaner mähte Sarr ohne Not von hinten nieder und bekam dafür nur Gelb (81.). Kurz darauf bediente Marseille-Star Dimitri Payet mustergültig den eingewechselten Germain, der aus spitzem Winkel an Walke scheiterte (83.). Fünf Minuten später gelang den Mozartstädtern beinahe der Lucky Punch: Stefan Lainer setzte sich auf der rechten Seite durch und spielte einen scharfen Querpass auf Berisha, der in letzter Sekunde von Sarr am Schuss gehindert werden konnte (88.). Somit endete auch die zweite Europa-League-Partie mit österreichischer Beteiligung torlos.

UEFA Europa League, Gruppe I, 6. Spieltag

Olympique Marseille – FC Salzburg 0:0

Stade Vélodrome, 23.800 Zuschauer, SR Kulbakov (BLR)

Marseille: Mandanda – Sakai, Rolando, Rami, Sarr – Gustavo, Anguissa – Sanson (68./Payet), Lopez, Ocampos – N´Jie (76./Germain)

Salzburg: Walke – Schlager, Ulmer, Caleta-Car, Miranda, Lainer – Valon Berisha, Samassekou (61./Yabo), Haidara (77./Leitgeb)– Gulbrandsen (59./Hwang), Dabbur 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste tipico-Bundesliga

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter