Trainingslager organisiert von Ligaportal

Vorschau

tipico Bundesliga 16/17: Vorschau Runde 17

In der tipico Bundesliga geht es Schlag auf Schlag. Kaum ist der 16. Spieltag vorbei, steht unter der Woche bereits der 17. Spieltag auf dem Programm. Bereits am morgigen Dienstag empfängt der Tabellenzweite SCR Altach die SV Guntamatic Ried. Weiter geht es am Mittwoch um 20:30 Uhr mit folgenden Partien: Mattersburg-Rapid, St. Pölten-Wolfsberg, Sturm-Admira und dem Spitzenspiel der Runde Austria-Salzburg. 

 

Di, 29.11.2016, 19:00 Uhr

SC Cashpoint Rheindorf Altach - SV Guntamatic Ried

Live-Ticker

SC Cashpoint Rheindorf Altach SV Guntamatic Ried

Zum Auftakt der 17. Runde treffen am Mittwoch um 19 Uhr der SCR Altach und die SV Guntamatic Ried aufeinander. Während die Altacher am vergangenen Samstag einen Last-Minute-Erfolg beim Schlusslicht Mattersburg einfuhren, mussten die Rieder eine Heimniederlage gegen Nachzügler St. Pölten hinnehmen. Die Vorarlberger sind mit 20 von 24 möglichen Punkten das heimstärkste Team der tipico Bundesliga, doch ein Gegner liegt ihnen zuhause nicht: die SV Guntamatic Ried. Denn seit dem Wiederaufstieg konnten die Altacher von vier Spielen nur eines gegen die Innviertler gewinnen. Mit einem Heimsieg könnten die Vorarlberger bis Mittwochabend die Tabellenführung übernehmen.

Mi, 30.11.2016, 20:30 Uhr

FK Austria Wien - FC Red Bull Salzburg

Live-Ticker

FK Austria Wien FC Red Bull Salzburg

Das Spitzenspiel der 17. Runde steigt am Mittwoch um 20:30 Uhr zwischen Austria Wien und Red Bull Salzburg im Ernst-Happel-Stadion. Die Mozartstädter verpassten mit der überraschenden Niederlage gegen die Admira in der vergangenen Runde den Anschluss an die Tabellenspitze. Die Austria wahrte hingegen mit einem deutlichen Sieg gegen Wolfsberg den Blickkontakt mit Spitzenreiter Sturm. In den letzten vier Heimspielen gegen Red Bull Salzburg gelang den Veilchen kein einziger Sieg. Des Weiteren wartet die Wiener Austria seit dem 21. September 2014 auf einen vollen Erfolg gegen den Doublesieger.

Mi, 30.11.2016, 20:30 Uhr

SV Mattersburg - SK Rapid Wien

Live-Ticker

SV Mattersburg SK Rapid Wien

Zwei kriselnde Teams treffen am Mittwochabend im Pappelstadion aufeinander. Der Tabellenletzte SV Mattersburg fordert den enttäuschten Tabellenfünften SK Rapid Wien heraus. Die Hütteldorfer sind seit drei Bundesligapartien punktelos und liegen bereits 13 Punkte hinter Tabellenführer Sturm. Die Mattersburger liegen bereits vier Punkte hinter dem Tabellenneunten St. Pölten und stehen unter Zugzwang. Die Bilanz der letzten Aufeinandertreffen im Pappelstadion spricht eine klare Sprache: 6 Spiele: 1-0-5 (4:12 Tore). Allerdings präsentierten sich die Grün-Weißen in der Fremde oft zu harmlos und holten in dieser Saison bisher nur neun Punkte.

Mi, 30.11.2016, 20:30 Uhr

SKN St. Pölten - RZ Pellets WAC

Live-Ticker

SKN St. Pölten RZ Pellets WAC

Am Mittwoch um 20:30 Uhr bittet der SKN St. Pölten den Wolfsberger AC zum Duell. Während sich der Aufsteiger in einer guten Form befindet, kassierten die Kärntner in den letzten zwei Spielen sieben Gegentore. Das 0:3 gegen die Wiener Austria war gleichzeitig die höchste Heimniederlage seit Mai 2015 (0:5 gegen Rapid). Der Aufsteiger aus Niederösterreich zeigte sich in dieser Saison bisher sehr auswärtsstark und holte 9 von 14 Punkten in der Fremde. Im ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison gab es ein 1:1-Unentschieden in der Lavanttal-Arena.

Mi, 30.11.2016, 20:30 Uhr

SK Sturm Graz - FC Admira Wacker Mödling

Live-Ticker

SK Sturm Graz FC Admira Wacker Mödling

Der Tabellenführer SK Sturm Graz fordert am Mittwoch um 20:30 Uhr den FC Admira Wacker. Beide Mannschaften freuten sich am vergangenen Sonntag über wichtige Auswärtssiege. Die Grazer besiegten Rapid im Allianz Stadion und die Admira feierte einen sensationellen 1:0-Auswärtserfolg bei Red Bull Salzburg. Interessante Bilanz: Die Grazer konnten von den letzten sieben Heimspielen nur eines! gegen die Niederösterreicher gewinnen. Dreimal jubelten die Südstädter sogar über einen Auswärtssieg in Graz-Liebenau.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus