Trainingslager organisiert von Ligaportal

Vorschau

Tipico Bundesliga 16/17: Vorschau Runde 32

Am kommenden Wochenende steht die 32. Runde der Tipico Bundesliga auf dem Programm und wir dürfen uns wieder auf spannende und hoffentlich torreiche Spiele freuen. Zum Auftakt könnte Red Bull Salzburg mit einem Sieg in Mattersburg vorzeitig den vierten Meistertitel in Folge fixieren. Im Anschluss daran kämpfen die Abstiegskandidaten Rapid, Wolfsberg, St. Pölten und Ried um wichtige Punkte. Abgerundet wird der Spieltag mit dem Spitzenspiel zwischen Altach und Austria. 

 

Sa, 06.05.2017, 16:00 Uhr

SV Mattersburg - FC Red Bull Salzburg

Live-Ticker

SV Mattersburg FC Red Bull Salzburg

Der FC Red Bull Salzburg gastiert zum Auftakt der Runde beim SV Mattersburg und könnte mit einem Auswärtssieg den Meistertitel fixieren. Das Pappelstadion ist allerdings kein guter Boden für die Mozartstädter, denn in den jüngsten drei Duellen konnten die Bullen keinen einzigen Sieg im Burgenland feiern (1:2, 0:0, 1:2). Mit den Salzburgern kommt allerdings das beste Auswärtsteam der Liga ins Burgenland. 34 von 48 möglichen Punkten konnten die Bullen in der Fremde bisher einsacken. Unglaubliche Statistik: Die Mozartstädter sind seit 15 Liga-Partien in Folge ungeschlagen.

Sa, 06.05.2017, 18:30 Uhr

SK Rapid Wien - RZ Pellets WAC

Live-Ticker

SK Rapid Wien RZ Pellets WAC

Die Hütteldorfer müssen sich nun endgültig mit dem Abstiegskampf befassen. Nach der Niederlage gegen die Admira beträgt der Vorsprung auf den Tabellenletzten Ried nur mehr 6 Zähler. Um sich im Abstiegskampf etwas Luft zu verschaffen, benötigen die Grün-Weißen am kommenden Samstag gegen den WAC unbedingt einen Sieg. In dieser Saison ist den Wienern allerdings noch kein einziger Sieg gegen die Kärntner gelungen. Im Heimspiel am 6. November 2016 kassierten die Grün-Weißen ausgerechnet von Leihspieler Philipp Prosenik das entscheidende Tor zur 0:1-Niederlage. Desaströse Heimspiele: In der Heimtabelle liegen die Hütteldorfer nur auf dem vorletzten Platz (22 Punkte). Schlechter ist nur der Aufsteiger aus St. Pölten (17 Punkte).

Sa, 06.05.2017, 18:30 Uhr

SK Sturm Graz - SKN St. Pölten

Live-Ticker

SK Sturm Graz SKN St. Pölten

Der SK Sturm trifft am Samstagabend auf den SKN St. Pölten. Während die Steirer um einen Startplatz in der Europa-League-Qualifikation kämpfen, befinden sich die Niederösterreicher mittendrin im Abstiegskampf. Am vergangenen Wochenende kassierten die Grazer eine bittere 1:4-Klatsche bei der Austria. Der Aufsteiger holte beim verrückten 3:3-Remis gegen Altach zumindest einen Zähler. Die St. Pöltner konnten die letzten beiden Duelle gegen Sturm für sich entscheiden (2:1, 2:1). Des Weiteren kickten sie die Steirer im Achtelfinale aus dem ÖFB-Cup.

Sa, 06.05.2017, 18:30 Uhr

SV Guntamatic Ried - FC Admira Wacker Mödling

Live-Ticker

SV Guntamatic Ried FC Admira Wacker Mödling

Auf das Tabellenschlusslicht Ried wartet am kommenden Samstag ein wichtiges Heimspiel gegen Admira Wacker. 4 Punkte trennen die Innviertler weiterhin vom rettenden neunten Tabellenplatz. Zuletzt überzeugte die Elf von Lassaad Chabbi bei Fast-Meister Red Bull Salzburg und erkämpfte einen Zähler. Mit der Admira gastierte allerdings die zweitstärkste Mannschaft der laufenden Frühjahrssaison im Innviertel. In der vergangenen Runde besiegten die Südstädter den krisengebeutelten SK Rapid mit 3:2. Die bisherigen Aufeinandertreffen in dieser Saison gestalteten sich sehr ausgeglichen. Die Admira setzte sich in beiden Heimspielen 1:0 durch. Im Innviertel spielten die Oberösterreicher jedoch ihre Heimstärke aus und siegten mit 2:1.

So, 07.05.2017, 16:30 Uhr

SC Cashpoint Rheindorf Altach - FK Austria Wien

Live-Ticker

SC Cashpoint Rheindorf Altach FK Austria Wien

Die Austria gastiert am Sonntagnachmittag bei Angstgegner SCR Altach. Die Vorarlberger konnten nämlich von den letzten 5 Liga-Partien gegen die Austria 4 gewinnen. In den jüngsten zwei Spielen setzten sich die Altacher sogar klar durch (5:1, 3:1). Die Veilchen präsentierten sich in den vergangenen drei Liga-Spielen in einer unheimlich starken Verfassung und feierten drei Siege in Folge (3:0, 2:0, 4:1). Die Vorarlberger spielen hingegen ein sehr durchwachsenes Frühjahr. In der aktuellen Jahrestabelle belegen sie nur den 8. Platz. In den vergangenen sechs Liga-Partien feierten die Altacher keinen einzigen vollen Erfolg.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus