Trainingslager organisiert von Ligaportal

Vorschau

Tipico Bundesliga 16/17: Vorschau Runde 34

Am kommenden Wochenende steht die 34. - und damit vorvorletzte Runde der Tipico Bundesliga auf dem Programm und wir dürfen uns wieder auf spannende und hoffentlich torreiche Spiele freuen. Zum Auftakt kommt es in der Keine-Sorgen-Arena zum möglicherweise vorentscheidenden Abstiegskracher zwischen Ried und St. Pölten. Im Anschluss daran folgen die Partien Mattersburg-Altach, Wolfsberg-Austria und Salzburg-Admira. Abgerundet wird der Spieltag mit dem Spitzenspiel zwischen Rapid und Sturm. 

 

Sa, 20.05.2017, 16:00 Uhr

SV Guntamatic Ried - SKN St. Pölten

Live-Ticker

SV Guntamatic Ried SKN St. Pölten

Abstiegskampf pur! Am Samstag kommt es in der Keine-Sorgen-Arena zum Abstiegskracher zwischen dem Tabellenletzten Ried und dem Tabellenachten St. Pölten. Ein vorentscheidendes Spiel für die Oberösterreicher, denn mittlerweile beträgt der Rückstand auf den rettenden neunten Platz vier Zähler. Der Abstieg in die Sky Go Erste Liga könnte also bereits nach diesem Spieltag feststehen. Und zwar dann, wenn Ried gegen St. Pölten verliert und Wolfsberg zuhause gewinnt. Des Weiteren müssten Mattersburg und Rapid zumindest einen Zähler holen. Die bisherigen Aufeinandertreffen in dieser Saison endeten immer mit einem knappen Ergebnis. Zweimal setzten sich die Niederösterreicher durch (2:1 a, 1:0 h), einmal die Oberösterreicher (3:2 a). Die positive Heimbilanz kann dem Letzten allerdings Hoffnung machen: Von den letzten vier Heimspielen konnten die Rieder nämlich drei gewinnen.

Sa, 20.05.2017, 18:30 Uhr

SV Mattersburg - SC Cashpoint Rheindorf Altach

Live-Ticker

SV Mattersburg SC Cashpoint Rheindorf Altach

Am Samstag könnte der SV Mattersburg ein sensationelles Frühjahr 2017 mit dem Klassenerhalt krönen. Sollten die Burgenländer zuhause gegen Altach gewinnen und Wolfsberg oder Ried Punkte abgeben, dann hätte die Baumgartner-Elf den Ligaverbleib vorzeitig fixiert. In den bisherigen drei Saisonduellen setzten sich allerdings dreimal die Vorarlberger durch (2:1 h, 2:1 a, 3:0 h). Im eigenen Stadion präsentierten sich die Mattersburger extrem stark und holten im Frühjahr satte 15 Punkte von 18 möglichen. Die Altacher stecken hingegen in einer sportlichen Krise. Mittlerweile warten sie nämlich seit 8 Pflichtspielen auf einen vollen Erfolg.

Sa, 20.05.2017, 18:30 Uhr

FC Red Bull Salzburg - FC Admira Wacker Mödling

Live-Ticker

FC Red Bull Salzburg FC Admira Wacker Mödling

Der frischgebackene Meister Red Bull Salzburg empfängt am Samstagabend den Tabellenfünften Admira Wacker. Beide Mannschaften konnten sich zuletzt über einen knappen Heimsieg freuen. Die Bullen fixierten mit dem 1:0-Heimerfolg gegen Rapid den vierten Meistertitel in Folge. Die Admira vergrößerte hingegen mit dem 3:2-Sieg die Abstiegssorgen der Wolfsberger. Zu einer faustdicken Überraschung kam es im zweiten Aufeinandertreffen beider Teams in der laufenden Saison. Am 27. November 2016 feierte die Admira dank des Goldtors von Christoph Monschein den ersten Auswärtssieg in Salzburg seit dem 11. März 2006. Vor diesem Sensationserfolg kassierten die Niederösterreicher in der Mozartstadt allerdings zehn Niederlagen in Serie.

Sa, 20.05.2017, 19:00 Uhr

RZ Pellets WAC - FK Austria Wien

Live-Ticker

RZ Pellets WAC FK Austria Wien

Der WAC muss spätestens seit dem letzten Wochenende um den Klassenerhalt zittern. Die Kärntner rutschten nach der Niederlage bei der Admira auf den neunten Rang ab und haben mittlerweile nur mehr 4 Zähler Vorsprung auf den Letzten Ried. Und am Samstag gastiert im Lavanttal ausgerechnet die zuletzt bärenstarke Wiener Austria, die seit 5 Ligaspielen ungeschlagen ist. Zudem konnten die Veilchen alle drei Partien gegen Wolfsberg in dieser Saison deutlich gewinnen (4:1 h, 3:0 a, 3:0 h).

So, 21.05.2017, 16:30 Uhr

SK Rapid Wien - SK Sturm Graz

Live-Ticker

SK Rapid Wien SK Sturm Graz

Am Sonntag gastiert Europacup-Aspirant Sturm Graz im Allianz Stadion bei Rapid Wien. Während die Grazer in der vergangenen Runde einen Sieg feiern konnten und damit einen großen Schritt Richtung Europa-League-Qualifikation machten, mussten sich die Wiener einmal mehr dem Rivalen aus Salzburg geschlagen geben. Nichtsdestotrotz wollen die Hütteldorfer gegen Sturm den Klassenerhalt endgültig fixieren. Mit einem Sieg wäre man bei einem gleichzeitigen Punktverlust der Rieder gerettet. Die Grazer erwiesen sich in dieser Saison allerdings als unangenehmer Gegner für die Grün-Weißen. Die Steirer setzten sich nämlich in den bisherigen drei Saisonduellen zweimal durch. Im ersten Aufeinandertreffen gab es ein 1:1-Remis.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus