Allgemein

Bekommt Lustenau plötzlich Stress bei Trainersuche?

Bei Austria Lustenau könnte sich die Suche nach einem neuen Trainer mit A-Lizenz nun doch stressiger gestalten als anfänglich gedacht. Michael Kopf verließ den Verein wie berichtet in Richtung FC St. Gallen. Offiziell verließ Kopf die Vorarlberger am 8. Februar, inoffiziell dürfte der Ex-Coach aber bereits am 1. Jänner in Richtung Grasshoppers Zürich abgesprungen sein und agierte wohl in Doppelfunktion als Chefcoach. Eine solche Doppelgleisigkeit sieht die Bundesliga in ihren Statuten nicht vor wie die "Vorarlberger Nachrichten" berichteten.

Unklar ist nun ob die 60-Tage-Frist in der die Lustenauer einen neuen Trainer mit A-Lizenz benennen müssen mit 1. Jänner oder 8. Februar zu laufen beginnt. Startet sie mit 1. Jänner blieben Lustenau nur noch knapp drei Wochen für die Suche nach einem neuen Trainer. 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus