Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Deutsche Bundesliga

Schumacher stärkt Stöger: "Eine innige Verbindung zwischen Mannschaft und Trainer"

Für Vize-Präsident Toni Schumacher vom Bundesliga-Tabellenletzten 1. FC Köln ist eine Entlassung von Chefcoach Peter Stöger keine Option. "Dafür, dass ein Stürmer das Tor nicht trifft, kann ich doch keinen Trainer entlassen, das ist kein Grund", sagte der 63-Jährige im Interview mit der Sonntags-FAZ. Am Sonntagnachmittag trifft der FC im Heimspiel (15.30 Uhr) auf 1899 Hoffenheim. (jetzt Fußballreise nach Deutschland buchen!)

Der ehemalige Nationaltorwart begründet die Nibelungentreue des Klubs zum österreichischen Fußballlehrer: "Es gibt keines dieser Anzeichen, die bei anderen Krisenklubs oft erkennbar sind: Grüppchenbildung in der Mannschaft, schlechte Kommunikation, Resignation - das findet bei uns alles nicht statt." Schumacher sieht keinen Grund für eine Trainerdiskussion beim Geißbockklub. "Das wäre nicht fair, weil Peter hier einen großartigen Job gemacht hat über Jahre."

Der Sieg im DFB-Pokal bei Hertha BSC habe gezeigt, "dass da eine innige Verbindung zwischen Mannschaft und Trainer" bestehe. Schumacher: "Da kann man doch nicht mit der Axt dazwischengehen und sagen: Interessiert uns alles nicht, wir holen einen neuen Trainer! Das gehört sich nicht."

Der zweimalige Vize-Weltmeister spricht von Stöger als dem "Arsene Wenger des FC, er macht hier niemanden verrückt. Er glaubt an das, was er macht. Peter Stöger flippt bei Siegen nicht aus und macht Niederlagen nicht schlimmer, als sie sind". Er habe ein "feines Gespür für die Spieler".

SID


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa