Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

WM 2018

WM-Traum geplatzt: CAS lehnt Nationalitätenwechsel von Munir ab

Stürmer Munir El Haddadi darf bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland nicht für die marokkanische Nationalmannschaft spielen. Der Internationale Sportgerichtshof CAS lehnte am Montag den Einspruch des 22-Jährigen gegen den von der FIFA untersagten Wechsel der Fußball-Nationalität endgültig ab. Jetzt Fußballreise buchen!

Munir war 2014 in einem EM-Qualifikationsspiel 13 Minuten für Spanien zum Einsatz gekommen, damit ist er laut FIFA-Reglement an die Iberer gebunden. Der Weltverband hatte dies am 13. März bekräftigt, gegen diese Entscheidung ging Munir gemeinsam mit dem Fußball-Verband Marokkos vor.

Munir, einstiges Top-Talent des FC Barcelona und derzeit an Deportivo Alaves ausgeliehen, ist in Spanien geboren und aufgewachsen, sein Vater ist Marokkaner.

 

SID


Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa