Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Der FC Mölltal gewinnt das erste Starkstromderby seit Jahren gegen Mühldorf

FC Mölltal
SC Mühldorf

Vor heimischer Kulisse traf der FC Mölltal Obervellach in der 2. Runde der 1. Klasse A auf SC Mühldorf. Nach 90 spannenden und sehr emoztionalen Spielminuten gewann Mölltal mit 3:2. Nicht der Sieg der Mölltaler ließ dann aber bei Mühldorf-Trainer Jasmin Dzeko den Kragen platzen, sondern eine aus seiner Sicht unglaublich arrogante Schiedsrichterleistung.


Mölltal vergibt zuviele Chancen

Vón Beginn an zeigt der FC Mölltal hier eine gute Leistung und in der 25. Minute vergibt Nico Pichler sogar einen Elfmeter, welchen Mühldorf-Tormann Schwarzenbacher sensationell hält. In der 30. Minute hat dann Antun Miskovic die Möglichkeit einen Strafstoß zu verwertet und schafftz das auch. Nach einem Foul am Schützen selbst, verwertet er sicher zum 0:1. Tor. Nach 45 Minuten schickt Schiedsrichter Marco Schlacher beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Pacher Franz, Dzeko Jasmin und Schlacher Marco liefern sich heftige Wortduelle

Bernie Lomax, Ticker-Reporter

Rassige Szenen - viele böse Worte

Nico Pichler trifft in der 53. Minute zum 1:1-Ausgleich und lässt die heimischen Fans erstmals jubeln. Semir Berberovic zeigt nach 60 Minuten Nerven und stellt mit einem Kopftor nach einer Ecke auf 2:1. In der 65. Minute gibt es nach einem Foul an Nico Pichler im Strafraum erenuiet Elfmeter für den FC Mölltal. Jetzt tritt Stefan Pacher an und verwertet sicher zum 3:1 In der 83. Minute befördert Simon Auernig  den Ball über die Linie - allerdings über die eigene - und stellt auf 3:2. In der 85. Minute sorgt der Spielleiter für mächtig Farbe im Spiel - Gelb-Rot für Stephan Meixner. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht der FC Mölltal als Sieger vom grünen Rasen und besiegt Mühldorf mit 3:2. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen den FC Lurnfeld beweisen, der SC Mühldorf trifft auf Unterliga-Absteiger ASKÖ Dellach/Drau und hofft auf einen Sieg.

"Sieben von Mühldorf, eine gelbe Postkarte" singt Schlacher Karl auf der Linie

Bernie Lomax, Ticker-Reporter

Franz Pacher, Trainer Mölltal: "Wir fanden in der ersten Halbzeit schon einige Chancen vor und hätten in Führung gehen müssen. Wir haben auch einen Elfmeter verschossen – Tormann Stefan Schwarzenbacher parierte den Elfmeter von Nico Pichler beim Stand von 0:0. Nach der Pause erzielten wir den Ausgleich und machten innerhalb von fünf Minuten zwei weitere Tore. Zu erwähnen ist auch, dass der Tormann von Mühldorf sehr gut gehalten hat. Zum Schluss haben wir auf das 4:1 gedrängt und leider ein Eigentor geschossen. Unterm Strich war es aufgrund der Chancen ein verdienter Sieg. Ich bin glücklich und stolz, dass wir gegen Mühldorf mit unserer einheimischen Mannschaft gewonnen haben."

Jasmin Dzeko, Trainer des SC Mühldorf: "Über das Spiel selbst brauche ich nicht viel sagen. Das hätte auch anders ausgehen können. Die Art und Weise wie die Schiedsrichter Vater und Sohn Schlacher agierten, habe ich in meiner ganzen Karriere noch nicht erlebt. Da schreit der Vater herein "gib ihm Rot und hau ihn raus" und der Sohn stößt unseren Spieler dann sogar noch weg. Unglaublich, aber wir werden diese Schiedsrichter in Zukunft sicher ablehnen!"

Die Besten: Matthias Schachner (Tor), Stefan Pacher (Sturm), Nico Pichler (Sturm) bzw. Stefan Schwarzenbacher (Tor)

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Adrian Lippnig vom ASKÖ Mittlern hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 33 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung