1. Klasse B

Feffernitz wehrt sich gegen Vorwürfe nach schwerem Foul in Testspiel

Wie unterhaus.at berichtete (hier geht´s zum Artikel) , erlitt ein Spieler des SV Wernberg, Ante Bratic, beim Testspiel gegen den Führenden der 1. Klasse B, dem SV Rapid Feffernitz, eine schwere Schulterverletzung. Stefan Pusterhofer, Trainer des SV Rapid Feffernitz, meldete sich darauf hin in unserer Redaktion, und gab in einem Telefoninterview eine Stellungnahme zum Vorfall aus seiner Sicht ab.

unterhaus.at: „Was sagen Sie zu den Vorwürfen die da aus Wernberg kommen?“

Stefan Pusterhofer: „Ich muss einmal vorausschicken, dass es natürlich ein Foul war, und wir auch hoffen das es den Wernberger Spieler nicht allzu schlimm erwischt hat. Nur muss ich meinen Tormann, Christoph Eigenberger, schon in Schutz nehmen. Erstens war es absolut keine Absicht, sondern ein blöder Zusammenstoß, und zweitens hat mein Tormann sogar noch zurückgezogen, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern, da er ja am Boden rutschend keine Chance mehr hatte auszuweichen.“

unterhaus.at: „Sie sagen also, dass es eine unglückliche Situation, und so nicht zu vermeiden war?“

Stefan Pusterhofer: „Naja, wenn Olsacher meint dass in einem Testspiel so nicht eingestiegen werden sollte, dann muss ich auch fragen, warum der Stürmer der Wernberger nicht abgedreht hat bzw. warum er nicht über den herausrutschenden Tormann gesprungen ist. Es ist bekannt das sich die Tormänner beim Herauskommen selbst schützen. Da muss ich dann die Frage stellen, ob es so wichtig ist in einem Testspiel ein Tor zu schießen und dabei einen Zusammenstoß zu riskieren. Auf jeden Fall war es keine Absicht von Eigenberger.“

unterhaus.at: „Denken Sie dass der Einsatz ihres Tormannes übermotiviert war?“

Stefan Pusterhofer: „Eigenberger hatte die Aufgabe hinter der Viererkette genau aufzupassen, speziell wenn es zu einem Pass in die Tiefe kommt, wie in diesem Fall. Er hatte von mir den strikten Auftrag herauszukommen, hätte er es nicht getan wäre ich unzufrieden mit ihm gewesen.“

unterhaus.at: „Werden Sie ihr Team in Zukunft, speziell in Testspielen, zur Mäßigung aufrufen?“

Stefan Pusterhofer: „Nein, das werde ich nicht. Es war ein unglückliches Foul, kein Thema, und wir alle hoffen das es nicht so schlimm ausgegangen ist, aber wir sind keine Schnalzertruppe. In diesem Fall lag absolut keine Absicht vor. Ich lege Wert auf den Umstand, dass wir eigentlich eine faire Truppe sind, das zeigt ja auch die Fair Play Bewertung die unterhaus.at aufstellte.“   (hier geht´s zur Fair Play Wertung)

unterhaus.at bedankt sich für das interessante Gespräch!

Jetzt Fan werden von unterhaus.at/Kärnten!

von Redaktion

Kommentare powered by Disqus
Alexander Knoll - Der Kreditmakler / Infina Partner
Torschützenliste Kärnten
 
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Exklusive Dressen-Sets zum Spitzenpreis

Live-Ticker Challenge

20-euro-handKW 15: Jeweils 20 Euro haben gewonnen:

Bankdaten bekannt geben: office@ligaportal.at

Top Live-Ticker Reporter