Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Ledenitzen stürzt Tabellenführer Feistritz/Ros. von der Spitze

DSG Ledenitzen
ATUS Feistritz/R.

LORA - Heizung-Lüftung-Sanitär präsentiert:  Am Sonntag traf in der 10. Runde der 1. Klasse B der Tabellensiebte DSG Lorenz Ledenitzen vor heimischem Publikum auf den Tabellenersten ATUS Feistritz/R.. DSG Lorenz Ledenitzen verlor in Runde 9 mit 1:3 gegen Magdalener SC, während ATUS Feistritz/R. 3:1 gegen ATUS Fliesen Koller Velden gewann. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte ATUS Feistritz/R. mit 3:2 das bessere Ende für sich.

Sead Sabotic bringt Feistritz früh in Front

ATUS Feistritz/R. spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. Nach 15 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Sead Sabotic trifft zum 0:1. In Minute 30 drückt Norbert Koller den Ball über die Linie und stellt sogar schon auf 0:2. Mario Petschnig verwertet in Minute 37 mit einem Schuss aus 30 Metern ins rechte Kreuzeck zum 1:2-Anschluss und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. In Minute 39 fasst sich Gerhard Breitenberger ein Herz und verwertet einen Freistoß überlegt über die Mauer zum 2:2.  Nach dem Gegentreffer schlägt Feistritz/R. in Minute 43 postwendend zurück und stellt durch Miralem Ramic mit einem Schuss on den oebern Winkel auf 2:3. 0001-Neu Briefkopflora

Ledenitzen dreht das Ding

DSG Ledenitzen zeigt sich nur kurz geschockt und lässt nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff seine Fans zum 3:3 jubeln. Torschütze: Philipp Weissenberger, der nach einer zu kurz abgewehrten Ecke aus großer Distanz mit einem Direktschuss trifft.  Patrick Freithofnigg befördert in der 73. Minute den Ball über die Linie und stellt nach toller Vorarbeit von Taupe, der im Strafraum zwei Gegenspieler ausspielt, auf 4:3.  Nach dem Schlusspfiff bejubelt DSG Ledenitzen drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen SV Wernberg. ATUS Feistritz/R. hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen Admira Villach die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

 

Helmut Pürstl, sportlicher Leiter Ledenitzen:

Ein hochklassiges 1. Klasse-Spiel. Feistritz ist als ungeschlagener Tabellenführer nach Ledenitzen gereist. Wir waren unter Zugzwang und mussten gewinnen, damit wir den Anschluss an die Spitze nicht verlieren. Feistritz begann sehr stark und ging in Führung. Der Gegner machte weiter Druck und erzielte das 2:0. Ab der 30. Minute haben wir uns gefangen und konnten binnen weniger Minuten zwei Tore machen. Kurz vor der Pause gelang Feistritz mit einem schönen Tor die erneute Führung. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt auf Messers Schneide, es war ein offener Schlagabtausch. In der zweiten Halbzeit übernahmen wir etwas mehr das Kommando und erzielten gleich nach der Pause das 3:3. In der 73. Minute gingen wir dann in Führung nach einer schönen Aktion über Rabitsch, Taupe und Freithofnigg. Feistritz drängte auf den Ausgleich und wir haben uns zurückgezogen. Wir konnten das Ergebnis erfolgreich über die Runden bringen. Wir waren sehr glücklich, dass wir diesen Heimsieg landen konnten und somit den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verloren haben.

 

Die Besten: Gerhard Breitenberger (Mittelfeld), Mario Petschnig (Mittelfeld), Andreas Taupe (Sturm) bzw. David Münzer (Mittelfeld)

DSG Ledenitzen - ATUS Feistritz/R.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung