2. Footgolf Hobby World Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Reichenau kassiert bittere Pleite gegen Friesach!

In der 1. Klasse C kam es gestern zur Begegnung zwischen dem SC Reichenau/Falkert und dem Friesacher AC. Den letzten Resultaten zufolge hatten die Gastgeber aus der Wiederschwing doch einiges gutzumachen, während bei den Friesachern der Motor schon ins Rollen gekommen ist. Gegen den AC machten zwar die letzten Ergebnisse noch leise Hoffnungen das Punktekonto aufzustocken, doch schien man diesmal abermals vom Pech verfolgt und es folgte die nächste 1:2 Pleite. Damit tänzelt der SC Reichenau am Stand und Friesach ist (nach drei 0:0 in Folge) mittlerweile sieben Spieltage ungeschlagen.  Jetzt Trainingslager buchen!

Schwache Nullnummer ohne Großchancen und jegliche Aufreger

Schon mit Beginn der ersten Halbzeit sah der neutrale Zuschauer neuerlich zwei Mannschaften, die sich weitgehendst das Wasser reichen konnten. Friesach werkelte zwar optisch gesehen an einer Feldüberlegenheit, konnte diese aber nicht in Tore ummünzen. Die eigentlich richtigen Großchancen ließen die beiden rivalisierenden Teams aber beiderseits vermissen, so ging es mit einem recht mageren 0:0 ohne große Aufreger in die Kabinen.

(Vor-) Entscheidung direkt nach der Pause

Friesach nahm den leichten Schwung aus der ersten Halbzeit mit und traf unter Mithilfe des gegnerischen Keepers durch Christian Schneider zum frühen 1:0 in der 49. Minute. Das 2:0 für die Gäste ließ nicht lange auf sich warten, diesmal war es Unruheherd Benjamin Krappinger, der nur knappe zehn Minuten später eine schöne Kombination erfolgreich abschloss. Reichenau wirkte in dieser Phase vor allem in der Hintermannschaft stark verunsichert, die Gegentore waren quasi ein Gastgebergeschenk. Friesach verabsäumte es aber hier den Sack mit dem 3:0 zuzumachen, so wurde es im Finish noch beinahe eine "Zitterpartie", als Manuel Rest seinen Freiraum zum 1:2 Anschlusstreffer nützte (73.), aber gegen Ende der Partie eine dicke Chance zum Ausgleich vergab. Reichenau´s Bemühungen blieben damit unbelohnt und so konnte Friesach drei Punkte entführen.

Fazit: keine berauschende Partie, aber dennoch blieb Friesach- hier numerisch unterlegen (Stefan Kandolf, Gelb/Rot, 90.)- im siebenten Spiel ungeschlagen, während es für Reichenau die dritte 1:2 Niederlage in Folge setzte.


Marco Winkler, Trainer Friesacher AC:  "Wir waren schon in der ersten Halbzeit feldüberlegen, während Reichenau mit einer jungen Mannschaft abgemeldet war. In der zweiten Hälfte spielten uns dann die schnellen Tore in die Karten, wir hätten aber längst den Sack zumachen können. Und so wurde es am Ende noch eng, aber der Sieg war nicht unverdient."

Roland Mick, Trainer SC Reichenau:  "Keine berauschende Partie. Wir sind durch unnötige Gegentore in Rückstand geraten, haben uns danach aber etwas besser verkauft, nur leider mussten wir unserer Abschlussschwäche Tribut zollen."

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Gewinner der Runde

Jakob Velikogne von der DSG Lednitzen hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 21 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter