Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Aufatmen in Wietersdorf nach 3:1 über Oberes Metnitztal!

In der 1. Klasse C kam es diesmal zum Duell zwischen der WSG Baumit Wietersdorf und dem SV Oberes Metnitztal. Acht Spieltage dauerte die lange Durststrecke der WSG, sieben davon endeten in einer Niederlage, nun nahm der Schrecken sein Ende und das "Abstiegsgespenst" bekam es erstmals mit der Angst zu tun. Oberes Metnitztal ging zwar früh in Führung, doch willensstarke Wietersdorfer schlugen eiskalt zurück und diesmal ging ihnen auch alles auf. Den Schlusspunkt zum 3:1 Sieg setzte Neo-Spielertrainer Roman Kerschhakl mit einem 30-Meter Kracher! Jetzt Trainingslager buchen!

Pattstellung in Hälfte eins

Aufgrund der tendenziell sinkenden Leistungskurve der Gastgeber waren die Vorzeichen hier eigentlich schon klar gesteckt und Wietersdorf hatte eigentlich nur wenige Hoffnungen auf eine positive Kehrtwende: das letzte Spiel gegen den SV Donau und die wohl augenscheinliche Unsicherheit der Metnitztaler, die zuletzt vor eigenem Publikum mit 2:7 gegen die SG Krumpendorf/Pörtschach unter die Räder kamen. Doch nur wenige Spielminuten vergingen unter den Augen des Neo-KFV-Präsidenten Klaus Mitterdorfer und Dominik Knapp bestrafte die Unsicherheit der Gastgeber und brachte gleich wieder alles in die richtige Reihenfolge der Metnitztaler- 0:1, elfte Minute. Für Wietersdorf erwies sich das als neuerlicher Dämpfer, doch die Klein St. Pauler steckten nicht auf und keilten sich unter der Regie von Neo-Coach Roman Kerschhakl an den leichten Aufwärtstrend der Donau Partie. Edin Avdic bestätigte diesen auch, als er nach 32 Minuten einen Stangler verwertete und zum vielumjubelten 1:1 Ausgleich abdrehte. In weiterer Folge konnte eigentlich keine Mannschaft das Zepter übernehmen, es glich einer Pattstellung, aber die Wietersdorfer waren zweikampfstark und willensstark präsent.

Wietersdorf im Aufwind nach einer langen Durststrecke

Mit Beginn der zweiten Hälfte zeigten die Gastgeber einen tollen Start, der mit dem 2:1 durch David Sviben nach einem Schuss ins lange Eck auch gleich belohnt wurde. Oberes Metnitztal hatte in dieser Phase durchaus Chancen zum Ausgleich, doch scheiterte man entweder an sich selbst oder am starken Rückhalt Michael Kogler, der die Gastgeber im Spiel halten konnte und den sicher scheinenden Ausgleich abwehrte.

Nach etwa 75 Minuten aber war der Drops gelutscht und die Messe gelesen, Neo-Spielertrainer Roman Kerschhakl setzte mit einem herrlichen Weitschuss aus etwa 30 Meter den Schlusspunkt zum nicht unverdienten 3:1 Sieg, der damit die Aufwärtstendenz bestätigte.

 

Kurt Selinger, Nachwuchsleiter und Funktionäre WSG Wietersdorf:  "Wir lagen rasch in Rückstand, haben dann aber Moral gezeigt und einen nicht unverdienten und ganz wichtigen Sieg gelandet. Wir haben schon in den letzten Spielen absoluten Willen gezeigt, aber diesmal hat es endlich Früchte getragen und wir sind für unsere Arbeit belohnt worden. Als Letzter musst du mehr in die Waagschale legen als ein Tabellenführer. Nach einer Misere haben wir Gott sei Dank wieder aus der Spirale gefunden. Es war ein kleiner Schritt aus dem Tief. Ein Pauschallob an die gesamte Mannschaft."

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Jonas Warmuth vom ATSV Wolfsberg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 37 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter