Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Friesach setzte mit dem 3:0 über Launsdorf den erhofften Befreiungsschlag!

Friesacher AC
SC Launsdorf

Friesacher AC/Hirter Pils empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellendreizehnten SC Launsdorf und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied Friesacher AC/Hirter Pils mit 2:1 für sich und auch diesmal konnten die Heimischen einen Sieg landen. Aufgrund der derzeitigen Situation ein mehr als wichtiger Sieg für die Winkler-Elf.


Keine Tore in der ersten halben Stunde

Friesach stand in dieser Partie doch schon leicht unter Druck, holte man aus den letzten 6 Spielen lediglich nur einen Punkt, ging zum Drüberstreuen gegen einen wackelnden Aufsteiger auch noch mit schlechten Karten in die Partie. Dennoch konnte man sich in der ersten Hälfte mit den schnellen und jungen Sturmtanks leichte Vorteile erspielen, wenngleich die ausgeglichene Partie sich eher im Mittelfeld abspielte. Friesach merkte man vor allem die jüngste Misere an, man spürte den Druck, wirkte in Mitten einer leichten Launsdorfer Feldüberlegenheit etwas zu statisch, konnte selbst nicht das Spiel machen und zog sich zurück. Gernot Winkler zeigte nach 21 Minuten keine Nerven und stellte mit einem abgefälschten Schuss auf 1:0. Nach 45 Minuten beendete der Schiedsrichter Halbzeit eins und gönnte den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Turbulente Schlussphase

So kam Launsdorf in Hälfte zwei kurzzeitig auch etwas auf und drückte vor allem in Person von Markus Sebestyen (am Tormann mit einem Volleyschuss gescheitert) und Krapesch auf den Ausgleich, doch mit dem Doppelschlag und der damit verbundenen Befreiung war der Drops gelutscht und die Messe gelesen. Friesach gewann nach 5 Niederlagen in Folge (ohne Torerfolg) und nur einem Punkt aus den letzten 6 Spielen wieder das erste Mal. Gernot Winkler bewahrte dabei in der 68. Minute die Übersicht und verwandelte nach Vorarbeit von Youngster Schrittesser präzise zum 2:0. Dann ließ in Minute 69 Pascal Wurzer dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und traf zum vorentscheidenden 3:0. Danach beendete der Schiedsrichter das Spiel und der Friesacher AC durfte  über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

 

Marco Winkler, Trainer Friesach:  „Wir sind leider wieder mit ganz schlechten Vorzeichen in die Partie gegangen, konnten dies aber anständig meistern. Die letzten Spiele und die Negativserie hat man doch gespürt, aber mit dem Doppelschlag war die Partie dann auch durch.“

Philipp Aicher, sportlicher Leiter Launsdorf:  „Ein relativ ausgeglichenes Spiel, wobei Friesach spielerisch vielleicht etwas stärker war. Wir hatten den Ausgleich am Fuß, aber mit den zwei Kontern und dem Doppelschlag war die Partie erledigt. Ein verdienter Sieg der Heimischen. Von uns keine Leistung, auf die wir aufbauen können.“

Die Besten: Winkler (OMF), Krappinger (DMF) bzw. Keiner

Friesacher AC - SC Launsdorf

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Johannes KONRAD vom SV Himmelberg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung