2. Klasse A

Exklusiv! 2. Klasse A kompakt

Nikolsdorf feiert Kantersieg gegen Oberlienz! Punkteteilung im Spitzenspiel zwischen Prägraten und Grafendorf! Gitschtal muss hart um Auswärtssieg gegen Oberdrauburg kämpfen! Kirchbach feiert Heimsieg gegen Virgen! Spittal verliert in St.Jakob/Def.!

 

TSU Nikolsdorf  -  Sportunion Oberlienz   6:0  (3:0)

Tore: Trutschnig (9., 60.), Tiefnig (35., 44.), Hanser (66.), Brunner (80.)

Nachdem es für Nikolsdorf in den letzten Spielen gar nicht gut gelaufen ist, haben sie sich heute wie ein anderes Team präsentiert. Mit einem 6:0 fertigte man die Elf aus Oberlienz ab und konnte sich so auch in der Tabelle an dem heutigen Gegner vorbeischieben. Das Spiel war gerade einmal 9 Minuten alt als Martin Trutschnig mit seinem Tor zum 1:0 den Trefferreigen eröffnete. Noch vor der Pause konnte der heute bärenstark aufspielende Stefan Tiefnig auf 3:0 für die Heimelf stellen, was dann den Pausenstand und wohl auch schon die Entscheidung in diesem Spiel bedeutete. Mach der Pause änderte sich nichts am Bild. Nikolsdorf war in allen Belangen die bessere Mannschaft und konnte durch Tore von Trutschnig, Hanser und Brunner auf 6:0 stellen, was dann auch der Endstand war. Ein am Ende absolut verdienter Sieg für Nikolsdorf. Oberlienz erwischte diesmal einen in jeder Bezieheung rabenschwarzen Tag.

Martin Trutschnig, Trainer der TSU Nikolsdorf: "Heute ist uns wieder einmal alles aufgegangen was wir uns vorgenommen haben. In den letzten Spielen ist es blöd gelaufen, heute waren wir wieder eine Mannschaft. Eine sensationelle Leistung der ganzen Mannschaft, hervorheben muss ich aber Stefan Tiefnig der eine Superpartie gespielt hat."

 

 

TSU Prägraten  -  SK Grafendorf   1:1 (1:0)

Tore: Rainer (4.) bzw. Tillian O. (53.)

Das erwartet enge Spiel wurde das Spitzenspiel dieser Runde zwischen dem zweiten der Tabelle Prägraten und dem Tabellenführer SK Grafendorf. Zwar erwischte die Elf von Trainer Gröfler einen Traumstart und konnte bereits in der 4. Minute das 1:0 durch Michael Rainer bejubeln, Grafendorf zeigte in der Folge dann aber warum sie in der Tabelle ganz vorne stehen. Mit einer klugen Taktik zog sich Grafendorf zurück und wartete auf seine Chance und die bot sich den Gästen in der zweiten Halbzeit, genauer gesagt in der 53. Minute auch. Oliver Tillian konnte einmal nicht gehalten werden und erzielte das Tor zum 1:1.  Das Spiel blieb spannend bis zum Schluss, es konnte aber keine der beiden Mannschafte mehr einen entscheidenden Akzent setzen. Am Ende eine gerechte Punkteteilung zwischen den beiden stärksten Mannschaften der 2. Klasse A.

Raimund Gröfler, Trainer der TSU Prägraten: "Das war eine sehr ausgeglichene Partie. Grafendorf ist heute aber sehr tief gestanden und hat nach vorne wenig gemacht. Einen Oliver Tillian kann man halt nicht neunzig Minuten halten, er machte dann den Ausgleich. Am Ende sicher ein gerechtes Unentschieden."

 

SV Oberdrauburg  -  SG Gitschtal   1:3  (1:1)

Tore: Hohenwarter (10.) bzw. Flaschberger (30., 85), Mösslacher (88.)

In einer sehr hektischen Partie konnte die SG Gitschtal diesmal erst ganz am Ende und mit einigem Glück einen 3:1 Sieg gegen das Tabellenschlusslicht Oberdrauburg feiern. Speziell in der ersten Halbzeit war Oberdrauburg sogar das bessere Team, denn Gitschtal unterschätze den Gegner wohl, bewegte sich zu wenig und tat nichts für das Spiel. So konnte die Heimmannschaft auch bereits in der 10. Minute durch Michael Hohenwarter das 1:0 erzielen. Das Spiel war weiterhin von viel Hektik geprägt, Christian Flaschberger konnte dann aber in der 30. Minute doch den Ausgleich erzielen. So ging es mit einem 1:1 in die Kabinen. Nach der Pause versuchte dann Gitschtal etwas mehr für das Spiel zu tun, es gelang den Gästen aber weiterhin nicht ein geordnetes Spiel aufzuziehen. Als dann Oberdrauburg hoffte einen Punkt gegen die favorisierten Gitschtaler zu machen, konnten Flaschberger und Mösslacher aber doch noch den 3:1 Sieg für die SG Gitschtal sichern. Am Ende natürlich ein nicht unverdienter Sieg für Gitschtal, Oberdrauburg hätte sich aber vielleicht doch einen Punkt verdient.

Christian Müller, Sektionsleiter der SG Gitschtal: "Wir haben uns heute nicht so wie gegen Prägraten präsentiert, waren vor allem in der ersten Halbzeit viel zu statisch. In der zweiten Hälfte kamen wir dann besser ins Spiel, es herrschte aber bis zum Schluss große Hektik. Auf Grund der zweiten Halbzeit dann doch noch ein verdienter Sieg für uns."

 

 

Werde Live-Ticker-Reporter und übertrage das Spiel deines Vereins per Handy

 

 

SK Kirchbach  -  TSU Virgen   3:1 (0:1)

 Tore: Mesic (48.), Zankl (65.), Preiml (86.) bzw. Jestl (35.)

Der SK Kirchbach konnte einen 3:1 Heimsieg gegen Virgen feiern. Für Virgen stand das Spiel unter keinem guten Stern, denn bereits in der 28. Minute musste Stefan Stemberger nach einerTätlichkeit mit der roten Karte vorzeitig unter die Dusche. Trotz der numerischen Unterlegenheit waren es aber die Gäste aus Virgen die in der 35. Minute durch Christoph Jestl einen Elfmeter verwerten konnten und mit 1:0 in Führug gingen. Vor der Pause passierte dann nichts mehr. In der zweiten Halbzeit zeigte sich dann Kirchbach stark verbessert. Bereits in der 48.Minute konnte die Heimmannschaft dann das 1:1 durch Mesic bejubeln. Kirchbach erspielte sich jetzt einige Chancen und konnte die numerische Überlegenheit jetzt auch auf dem Platz ausnützen. In den Minuten 65 und 86 erhöhte die Heimelf dann noch auf 3:1, was dann auch den Endstand bedeutete. Am Ende ein verdienter Sieg für Kirchbach da man auch noch zwei Lattenschüsse zu verzeichnen hatte.

Roland Eder, Trainer des SK Kirchbach: "Es war eigentlich ein ausgeglichenes Spiel, wir haben nur diesmal unsere Chancen auch einmal verwerten können. In der zweiten Hälfte haben wir dann das Spiel gemacht und am Ende sicher verdient gewonnen."

 

 

SV St.Jakob/Def.  -  SV Spittal/Drau II    2:1  (2:1)

Tore: Veider (11.), Payr (41.) bzw. Egger (3.)  Rote Karte: Tenekeci (84.) Foul

Große Freude herrschte diesmal am Sportplatz in St.Jakob/Def. denn die heimische Mannschaft konnte endlich wieder einmal einen vollen Erfolg feiern. Das Spiel begann aber mit einer kalten Dusche für die Hausherren, denn Christian Egger konnte bereits in der 3. Minute nach einem Eckball das 1:0 für Spittal erzielen. St.Jakob zeigte sich davon aber überhaupt nicht beeindruckt und schlug in der 11. Minute bereits zurück. Daniel Veider konnte nach einem Stanglpass zum 1:1 verwerten. St.Jakob blieb das agilere Team und erspielte sich dann auch noch einige Chancen. In der 37. Minute dann ein Spielerwechsel bei der Heimmannschaft. Aus dem Spiel musste Michael Michelitsch und neu ins Spiel kam Andre Payr. Dieser Wechsel sollte sich als wahrer Glückgriff für St.Jakob herausstellen, denn in der 41. Minute konnte der eben eingewechselte Andre Payr nach einem wunderschönen Lochpass das 2:1 für die Heimmannschaft erzielen. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Kabinen. Nach der Pause kam Spittal dann wesentlich besser ins Spiel, zwingende Torchancen blieben aber Mangelware. In der 84. Minute musste dann Fatih Tenekeci vom SV Spittal nach einem Foul mit der roten Karte vorzeitig unter die Dusche. Das Spiel blieb aber trotz der numerischen Unterlegenheit der Gäste auf Messers Schneide. In der letzten Minute stockte den Zuschauern aber der Atem, denn nach einer Ecke konnte der Schlussmann von St.Jakob, Martin Innerhofer, seiner Mannschaft nur mit einem sensationellen Reflex denn Sieg sichern. Am Ende ein knapper aber nicht unverdienter Sieg für die Osstiroler, die diesen Erfolg sicher auch gebührend gefeiert haben.

Reinhold Vogrinscic, Trainer des SV St.Jakob/Def.: "In der ersten Halbzeit waren wir das bessere Team. Nach der Pause kam dann Spittal besser ins Spiel, wirklich zwingende Torchancen hatten sie aber nicht. In der letzten Minute hatten wir dann nochmals großes Glück. Endlich wider einmal ein Sieg für uns, der am Ende auf Grund der ersten Hälfte nicht unverdient war."

 


Spielfrei:   TSU Huben


Unterstützen Sie ihre Mannschaft und und besuchen Sie die Spiele ihres Favoriten. Und wenn es sich einmal doch nicht ausgeht, besuchen Sie unterhaus.at und informieren Sie sich über das Geschehen auf Kärntens Fußballplätzen mit unserem Live Ticker System und unserer KOMPAKT Berichterstattung!

Jetzt Fan werden von unterhaus.at/Kärnten!

von Redaktion

 

Winter-Trainingslager gesucht? 11 Top-Destinationen im In- und Ausland!

Kommentare powered by Disqus
Organisierte Trainingslager bei Ligaportal buchen
Ligaportal-Kongress veranstaltet von Ligaportal und IPO
Torschützenliste Kärnten
 

Top Live-Ticker Reporter