2. Klasse A

Exklusiv! 2. Klasse A kompakt

Die 18. Runde in der 2. Klasse A stand am Programm und brachte wieder einige unerwartete und interessante Ergebnisse.  Acht Tore in Huben und trotzdem kein Sieger! Nikolsdorf und Prägraten feiern Auswärtssiege! Gitschtal lässt Oberlienz keine Chance! Grafendorf maschiert mit klarem Auswärtssieg weiter Richtung Meistertitel!

      

TSU Huben  -  SV Spittal/Drau II    4:4  (2:3)

Tore: Trojer (11.), Mühlburger (17.), Trager (71., 80.) bzw. Preiml (8.), Egger (14.), Ban (20.), Urbas (50. Elfer)

 Acht Tore sahen sie Zuschauer in einem über weite Strecken sehr offenen und fair geführten Spiel von beiden Mannschaften, aber Sieger gab es am Ende keinen. Der SV Spittal zeigte in einigen Situationen dass sie die besseren Techniker in ihren Reihen hatten, doch Huben zeigte enormen Kampfgeist und eine sehr gute Moral, denn man lag aus Sicht der Heimmannschaft schon mit 2:4 zurück und konnte am Ende, wenn auch glücklich, doch noch einen Punkt retten. Am Ende sicher ein gerechtes Unentschieden, denn Huben hatte die hochkarätigeren Chancen, auf der anderen Seite hatte Spittal ganz am Ende des Spieles noch einen Riesenchance auf das 5:4, scheiterte dabei aber am Schlussmann der TSU Huben. 

Gerhard Trost, Trainer der TSU Huben: "Ein feines Spiel von beiden Mannschaften, dass auch mit einem gerechten Unentschieden endete. Man sah, dass die jungen Spittaler Kicker technisch gut ausgebildet werden, aber wir konnten gut dagegenhalten. Am Ende sicher ein gerechtes Remis. Natürlich hatten wir auch ein wenig Glück, denn wenn man 4:2 zurück liegt kann man eigentlich nicht mehr unbedingt mit einem Punkt rechnen."

 


SK Kirchbach  -  TSU Nikolsdorf   0:2  (0:1)

Tore: Trutschnig (45., 92.)

Die TSU Nikolsdorf feierte einen am Ende klaren Auswärtssieg gegen den SK Kirchbach, obwohl beide Tore jeweils erst ganz spät in der jeweiligen Halbzeit fielen. Es war ein hart umkämpftes Spiel, in dem Nikolsdorf eben genau um diese zwei Tore besser war, obwohl das Spiel auf Grund des Verlaufes aber auch anders hätte ausgehen können. Nikolsdorf war die spielerisch etwas bessere Elf und Martin Trutschnig konnte in der letzten Minute der ersten Hälfte eine Flanke schön annehmen und zum 1:0 einschießen. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Kabinen. In der zweiten Hälfte änderte sich wenig am Spiel. Nikolsdorf blieb optisch die überlegene Mannschaft, doch auch Kirchbach hatte die eine oder andere Chance um den Ausgleich zu erzielen. In der 92. Minute machte dann wieder Martin Trutschnig mit seinem Tor zum 2:0 alles klar. Einen Freistoß versenkte er im Kreuzeck und sicherte seinem Team damit den 2:0 Auswärtssieg.  

Martin Trutschnig, Trainer der TSU Nikolsdorf: "Es war ein hart umkämpftes Spiel, dass wir aber sicher gewinnen konnten. Ich denke das der Sieg absolut verdient ist, da Kirchbach nur wenige Chancen hatte und dabei nicht wirklich zwingend gefährlich wurde."



SG Gitschtal  -  Sportunion Oberlienz  2:0 (1:0)

Tore: Flaschberger (7.), Jernei (65.)

Die SG Gitschtal feierte einen klaren 2:0 Heimerfolg gegen Oberlienz und war in jeder Beziehung die überlegene Mannschaft. Man hatte den Gegner 90 Minuten lang im Griff und hätte bei besserer Chancenverwertung auch weit höher gewinnen können, ja eigentlich müssen. Kurz vor der Pause hat man noch dazu einen Strafstoß verschossen. Durch die beiden Tore von Christian Flaschberger und Kevin Jernei wurde das Spiel aber doch klar entschieden. Ein am Ende absolut verdienter Sieg für die SG Gitschtal, die damit weiter Jagd auf Prägraten macht und möglicherweise noch den zweiten Platz erreichen könnte.

Christian Müller, Sektionsleiter der SG Gitschtal: "Wir waren heute klar das bessere Team und hätten bei besserer Chancenauswertung weit höher gewinnen können. Wir sind mit dem Sieg natürlich sehr zufrieden."

 

Werde Live-Ticker-Reporter und übertrage das Spiel deines Vereins per Handy

 


SV Oberdrauburg  -  TSU Prägraten   0:5 (0:3)

Tore: Gröfler (21.), Berger W. (37., 43.), Berger P. (50.), Steiner (88.)

Eine klare Angelegenheit wurde das Spiel zwischen dem SV Oberdrauburg und der TSU Prägraten. Prägraten dominierte das Spiel ganz klar und man spielte praktisch 90 Minuten auf ein Tor. Bei besserer Chancenverwertung wäre dieses Spiel sicher zweistellig ausgegangen, doch viele Sitzer wurden von den Gästen leichtfertig vergeben. Eine ganz klare Angelegenheit für den Tabellenzweiten.

Raimund Gröfler, Trainer der TSU Prägraten:" Das war ein Spiel auf ein Tor und ein absolut verdienter Sieg für uns, der eigentlich noch viel höher hätte ausfallen müssen."

 

 

TSU Virgen  -  SK Grafendorf   0:5 (0:2)

Tore: Tillian (6), Steiner (13.), Oberortner (47.), Tillian O. (72.) Wastl (89.); Gelb-Rot: Bacher J. (81.) Virgen

Der SK Grafendorf konnte sich wie erwartet mit einem klaren Auswärtserfolg über Virgen drei Auswärtspunkte holen. Die Heimmannschaft schaffte es diesmal nicht wirklich gefährlich zu werden und war in allen Belangen unterlegen. Grafendorf spielte von Beginn an konzentriert und konnte auch schon in den ersten Minuten zwei Tore erzielen, was es den Gästen dann natürlich leicht machte. Virgen konnte sich praktisch keine einzige echte Torchance erspielen und Grafendorf kontrollierte das Spiel klar. Nach der Pause erhöhte dann Oberortner in Minute 47 auf 3:0 für die Gäste und damit war die Partie dann auch endgültig entschieden. Grafendorf legte noch zwei weitere Tore drauf und stellte damit den nie gefährdeten 5:0 Auswärtssieg her.

Oliver Tillian, Spielertrainer des SK Grafendorf: "Wir waren heute die klar bessere Mannschaft und ließen keine Chancen zu. Der Spielverlauf spielte uns natürlich in die Hände und nach dem schnellen Tor in der zweiten Hälfte war schon alles klar. Virgen hatte nur zum Schluss, als wir schon etwas nachlässig wurden zwei Chancen. Ein absolut auch in dieser Höhe verdienter Sieg für uns."

 

Spielfrei:   SV St.Jakob/Def.


Unterstützen Sie ihre Mannschaft und und besuchen Sie die Spiele ihres Favoriten. Und wenn es sich einmal doch nicht ausgeht, besuchen Sie unterhaus.at und informieren Sie sich über das Geschehen auf Kärntens Fußballplätzen mit unserem Live Ticker System und unserer KOMPAKT Berichterstattung!

Jetzt Fan werden von unterhaus.at/Kärnten!

von Redaktion

 

Ligaportal-Hallencup: 16 Standorte – 256 Teams – 2500 Spieler – jetzt anmelden!

Kommentare powered by Disqus
Transfers Kärnten
Ligaportal Hallencup - 16 Standorte in ganz Österreich
Organisierte Trainingslager bei Ligaportal buchen

Ligaportal Stadion-Spot

Torschützenliste Kärnten
 

Top Live-Ticker Reporter