Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse B

Rennweg blickt zufrieden auf den Herbst zurück, man ortet aber durchaus viel Luft nach oben!

Der FC Rennweg rangiert nach der Herbstrunde auf dem fünften Platz der Tabelle der 2. Klasse B. Nicht unbedingt die Riesenleistung sollte man meinen, da man sich aber im Vergleich zum Vorjahr gut steigern konnte, ist man im Lager der Katchtaler doch sehr zufreiden mit dem Erreichten. Im Frühjahr will man sich weiter steigern und man könnte sich mit einem guten Lauf noch bis auf Platz zwei nach vorne arbeiten, denn bis dorthin fehlen derzeit nur sieben Punkte.

Zufrieden mit dem Herbst

"Der Herbst war bei uns vom spielerischen her sehr gut und wir sind mit unserem eingeschlagenen Weg der Jugend auch durchaus zufrieden", blickt Spielertrainer Martin Holzer durchaus zufreiden zurück. "Mit ein bisschen mehr Glück und Routine hätten wir noch einige Punkte mehr machen können wenn nicht sogar müssen. Wir haben einige Spiele relativ billig hergeschenkt. Aber wie schon eingangs erwähnt sind wir mit dem Herbst zufrieden, weil doch eine deutliche Leistungssteigerung zur vorherigen Saison erkennbar ist, vor allem im spielerischen Bereich", erklärt der Trainer.

Das Kollektiv ist der Star

"Unsere Mannschaft besticht durch ihr Kollektiv und den tollen Zusammenhalt. Herausheben kann man da wirklich niemanden. Trotzdem möchte ich unseren erst 15-jährigen Michael Kohlmaier erwähnen, der bei uns schon Stammspieler ist und auch schon zwei Tore erzielt hat", streut Holzer seinem gesamten Team Rosen.  

Sobe web A61336

Foto (Sobe): Auch im Frühjahr will man ibeim FC Rennweg wieder oft jubeln!

Sieg gegen Leader als Höhepunkt

"Höhepunkt im Herbst war natürlich der 5:4-Heimsieg gegen den überlegenen Tabellenführer Egg. In diesem Spiel hat man gesehen wie gut wir spielerisch sein können wenn jeder 100 % konzentriert ist und mit dem nötigen Selbstvertrauen auftritt. Und obwohl es einen Elfmeter in der 90. Minute zum Sieg gebraucht hat, war der Sieg trotzdem absolut verdient. Auf diese Leistung meiner Mannschaft war ich natürlich besonders stolz", blickt Martin Holzer stolz zurück. 

Den einen oder anderen Platz gut machen

"Im Frühjahr wollen wir uns weiter steigern, vor allem konstanter werden und die Defensive verbessern. Da haben wir noch großen Aufholbedarf, weil wir zu viele Gegentore bekommen. Vielleicht können wir noch den ein oder anderen Platz gut machen, auf den Zweitplatzierten Baldramsdorf fehlen uns ja auch nur 7 Punkte", blickt man in Rennweg recht entspannt in die Zukunft.

Tormann gesucht

"Spielerwechsel kann ich noch keinen vermelden. Wir suchen allerdings einen Tormann und eventuell eine Verstärkung im defensiven Bereich bzw. im Mittelfeld. Vielleicht ergibt sich ja was. Wenn nicht, ist es aber auch kein Problem, weil unser derzeitiger Kader von der Qualität und auch von der Quantität her gut aufgestellt ist. Von Abgängen gehe ich derzeit nicht aus. Verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen wird uns im Frühjahr leider unser Gerhard Pirker", schließt Trainer Martin Holzer ab.

ligaportal.at bedankt sich für die bisherige Zusammenarbeit, wünscht eine erholsame Winterpause und eine verletzungsfreie Vorbereitung!   

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Michael Unterassinger vom SK Grafendorf hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung