Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Kappel gelingt gegen Keutschach/Maria Wörth die Generalprobe für die Relegation

SC Kappel
Keutschach/Maria Wörth

SC Raika Kappel empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellendreizehnten ASKÖ Keutschach/Maria Wörth und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied der SC Raika Kappel mit 2:1 für sich und auch diesmal ging am ende die selbe Mannschaft erhobenen Hauptes vom Platz. 


Maximilian Prasser stellt auf 1:0

Für die Kappler stand so etwas wie eine Generalprobe für die erste Relegationspartie gegen Mühldorf an. Mit Keutschach/Maria Wörth empfing man aber einen unangenehmen Gegner, der nicht zu unterschätzen ist, was Kappel gleich in der Anfangsphase der Partie zu verspüren bekam, denn die Gäste aus dem Seental versuchten die Partie so lange wie möglich in der Waage zu halten, wirkten offensiv und diszipliniert gut eingestellt und hatten zudem sogar ein, zwei gute Einschussgelegenheiten. Kappel ließ sich in der tropischen Hitze aber nicht nervös machen, behielt die Nerven und sorgte quasi vor der Pause für die Wende. In der 40. Minute fand der gegnerische Tormann in Maximilian Prasser seinen Meister, der nach einem öffnenden Pass gekonnt auf 1:0 stellte. Danach beendete der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnte den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Generalprobe gelingt

Mit Beginn der zweiten Hälfte dominierten dann die Gastgeber die Partie, wenngleich man spielerisch nicht sonderlich glänzen konnte und die Keutschacher konnten eigentlich bis auf einen Sitzer beim Stande vom 3:0 nur mehr wenig in die Partie investieren. Am Ende aber ein sicherlich verdienter Heimsieg der Kappler, welch den Fokus nun zur Gänze auf die Relegation richten können.

Filip Skoflek zeige nach 68 Minuten keine Nerven und stellte nach einer Flanke per Abstauber auf 2:0. Anschließend setzte sich Filip Skoflek erneut durch und kann sich in Minute 78 mit einem verwerteten Strafstoß als Torschütze zum 3:0 feiern lassen. In Minute 87 drückte David Bischof den Ball über die Linie und stellte nach einer schönen Aktion über die Seite per Schuss ins lange Eck auf 4:0.

Michael Gmainer, Trainer Kappel:  „Keutschach hat sehr gut gespielt, eigentlich keine schlechte Mannschaft, obwohl sie da hinten drinnen stehen, aber nach anfänglicher Ausgeglichenheit konnten wir die Partie auch spielerisch beherrschen und einen ungefährdeten Sieg einfahren. Eine gelungene Generalprobe, aber der Fokus liegt nun in der Relegation, es war dann doch etwas schwer sich zur Gänze zu motivieren.“

Die Besten:  Skoflek (ST), M. Prasser (MF) bzw. Rossin (TW), Jörg (DMF)

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Adrian Lippnig vom ASKÖ Mittlern hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 33 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung