Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Beim Schlager Sittersdorf vs. Haimburg freut sich nur der lachende Dritte Klopeiner See!

Das heutige Spitzenspiel der Runde in der 2. Klasse E zwischen dem SV Sittersdorf und dem SV Haimburg zierte den Sonntag. Mit Haimburg gastierte diesmal eine von den bisher noch zwei ungeschlagenen Mannschaften der Liga in Sittersdorf. Während sich die Gäste zuletzt in einer 9:1 Kegelpartie gegen St. Andrä 1b warmschossen, stand für die heimische Elf nach der bitteren 2:3 Niederlage gegen Klopeiner See Wiedergutmachung an. Am Ende gab es aber "nur" ein mageres 0:0, worüber sich wohl nur Klopeiner See als lachender Dritte freuen wird.

Leichtes Übergewicht für Haimburg

Schon die erste Hälfte gestaltete sich im Spitzenspiel als taktisches Geplänkel. Keiner wollte sich so richtig aus der Reserve locken lassen, vielmehr war die Partie im taktischen Bereich und von den Zweikämpfen geprägt. Torchancen gab es aber dennoch und da hatten die Gäste aus Haimburg sogar ein leichtes Übergewicht, sie hätten gut und gerne durch Eigenfehler der Sittersdorfer für die Führung sorgen können, scheiterten aber am eigenen Unvermögen. Sittersdorf hingegen sorgte nur durch einen Aluminiumtreffer durch Christopher Hösel aus einem Freistoß für Aufsehen. Sonst stand man recht gut, aber nach vorne hin gab es kein richtiges Durchkommen. Auch merkte man die zwei Ausfälle der Sittersdorfer, die dadurch qualitätsmäßig etwas ins Hintertreffen gekommen sind.

Gerechtes Remis im Schlagerspiel

In der zweiten Hälfte operierten die Gastgeber mit langen Bällen, jedoch konnte man die sich bietenden Konterzüge nicht richtig fertig spielen beziehungsweise ließ Haimburg mit einer sattelfesten Performance wenig zu. Die Abwesenheit von Sittersdorfs Goalgetter Bubnjic machte sich im Spiel nach vorne bemerkbar, aber auch Haimburg stand so etwas wie unter Ladehemmung und traf das Runde nicht ins Eckige. Am Ende blieb es bei einem mageren 0:0 Unentschieden und der lachende Dritte ist wohl Klopeiner See, welche die Tabelle nun vier Punkte vor Haimburg anführen. Sittersdorf weilt mit sieben Zählern Rückstand auf Rang vier.


Benno Germadnig, Trainer Sittersdorf: "Ein Spiel, wo man gesehen hat, dass es um etwas geht. Haimburg hatte in der ersten Hälfte leichte Vorteile und die Führung zweimal am Fuß. Wir wurden mehr oder weniger nur einmal bei einem Freistoß gefährlich, das war unsere einzige Ausbeute. In der zweiten Hälfte lief es dann etwas besser, das Blatt hat sich gewendet, wir agierten mit Konter, aber ein Tor wollte nicht sein. Am Ende ein gerechtes X. Wir wollen sicherlich vorne mitspielen, was sich dann ausgeht, wird man sehen. Von meiner Mannschaft dennoch eine gute Leistung, ein Pauschallob."

Thomas Elbe, Trainer Haimburg: "Wir haben uns sehr viel vorgenommen, waren erste Hälfte klar besser. Wir können mit dem Punkt leben, aber für Sittersdorf absolut unverdient. Natürlich zwar etwas schade, der lachende Dritte ist Klopein, aber macht nichts. Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, die Leistung war top, nur wir haben kein Tor geschossen. Es ist sogar schwer, hier jemanden herauszuheben."

Die Besten:  R. Reinwald (VT), Skofitsch (ST) bzw. Aichwalder (LMF)

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Johannes KONRAD vom SV Himmelberg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung