Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Wacker feiert Befreiungsschlag im Topspiel gegen den LASK!

Ein Spitzenspiel ohne Spitzenkulisse am Tivoli in Innsbruck. Aufgrund des aktuellen sportlichen Negativlaufs hatte der harte Kern der Fans vor einigen Tagen verlauten lassen, dass man die Mannschaft bis die Leistung wieder passt nicht mehr unterstützen werde. Diesen Worten ließ man Taten folgen, so mussten die 22 Spieler vor beinahe leeren Rängen antreten. Wirklich viele Zuschauer hatte sich die Partie besonders im ersten Durchgang aber nicht verdient. Der LASK tat sich auch im zweiten Durchgang schwer und kassierte mit Wiederbeginn durch Hauser (48') und Eler (55') zwei Gegentreffer, erst in der Schlussphase kamen die Linzer vor doch rund 2.000 Zuschauern zum Anschlusstreffer durch Luckeneder (90' +2), der am Ende aus Sicht der Linzer aber zu wenig war. 

Wacker trifft nur Alu! 

Der Titelanwärter aus Tirol startete mit beispiellosem Einsatz in die Partie, die Elf von Thomas Grumser attackierte die Linzer früh und ließ den Tabellenzweiten aus der Stahlstadt kaum über die Mittellinie kommen. In der Anfangsphase wies die Tivoli-Heimelf knapp über 70% Ballbesitz auf. Dieser wurde aber nicht in zählbare Ergebnisse umgemünzt, stattdessen fand der LASK durch Gartler (17') per Kopf und durch Michorl mit einem Distanzschuss (22') gute Chancen auf die Führung vor. Beste Chance überhaupt im ersten Durchgang fand Sommer-Neuzugang Patrik Eler vor, der Luckeneder am Strafraum wie einen Schuljungen mit einem Haken aussteigen ließ und das Leder an den Querbalken hämmerte (37'). Neben dem Pech im Abschluss musste Wacker im ersten Durchgang zwei verletzungsbedingte Wechsel verkraften. Neo-Trainer Thomas Grumser musste Stammkeeper Grünwald für die etatmäßige Nummer Drei Lukas Wedl tauschen, da die Nummer Zwei Julian Weiskopf am Wochenende bei den Amateuren im Einsatz sein wird und daher nicht im Kader steht (36'), zudem musste Hamzic kurz vor dem Pausenpfiff wegen einem Cut und starker Blutung für Gründler ausgetauscht werden (45' +2). 

Kapitän erlöst Fans und Verein! 

In der zweiten Halbzeit sollte dann alles anders kommen! Mit Beginn des zweiten Durchgangs brachte der zurückgekehrte Kapitän Alexander Hauser seine Mannschaft mit einem von Otavio abgefälschten Schuss nach Ferserl-Vorarbeit von Eler in Führung (48'). Wenig später vollstreckte der starke Eler einen Elfmeter nach Gartler-Foul im Strafraum zum 2:0. Über weite Strecken der zweiten Hälfte gelang es den Linzern nicht mehr die Abwehr der Tiroler unter Druck zu setzen. Erst als die Linzer selbst nach Grgic-Verletzung in Unterzahl spielten (Glasner hatte zuvor bereits drei Mal gewechselt) wurde es nochmals gefährlich. Nach einer Ecke schummelte Luckeneder das Leder über die Linie (90' +2). Der Ausgleich wollte den Stahlstädter aber nicht mehr gelingen, somit kann Innsbruck endlich erlöst feiern und macht zudem noch Boden auf den LASK gut.  

Oliver Glasner, Trainer LASK: "Es war ein sehr behäbiger, lethargischer Auftritt, so das wir in den letzten Wochen ein bisschen zwei Gesichter zeigen. Daheim und auswärts. Sehr sehr leblos, gegen Blau-Weiß ähnlich. Gegen Austria Lustenau und Liefering ein ganz anderes Gesicht. Warum das so ist hab ich jetzt auch nicht die richtige Antwort. Wir bekommen momentan zu viele Gegentore. Heute haben wir nicht das gespielt was wir wollen und können. Gegentore passen dann noch dazu. Am Ende war es ein verdienter Sieg." 

Die Start-Aufstellung des FC Wacker Innsbruck: 

01 Pascal Grünwald
05 Michael Lercher
06 Christoph Kobleder
07 Alexander Hauser (K)
10 Jürgen Säumel
11 Roman Kerschbaum
15 Armin Hamzic
16 Christoph Freitag
17 Michael Schimpelsberger
19 Patrik Eler
20 Dominik Baumgartner

Die Start-Aufstellung des LASK Linz: 

31 Filip Dmitrovic
03 Manuel Kerhe
04 Peter Michorl
07 Rene Gartler (K)
08 Fabiano De Lima Campos Maria
15 Christian Ramsebner
17 Felix Luckeneder
21 Dogan Erdogan
22 Thomas Mayer
25 Paulo Otavio Rosa Silva
26 Reinhold Ranftl

Schiedsrichter der Partie: 

Alexander Harkam

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Shop

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Gewinner der Runde

Gregor DORNIZ vom SV Sachsenburg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Runde 16 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Kärnten
 
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter