Trainingslager organisiert von Ligaportal

Frauen Unterliga

Frauen Unterliga 14/15 - Runde 8 kompakt

ligaportal.at wird in Zukunft auf vielfachen Wunsch hin auch verstärkt über die Frauenligen in Kärnten berichten. Neben einer Vorschau auf das kommende Wochenende wird es auch immer wieder kompakte Berichterstattungen über die abgelaufenen Spiele geben. Wir sind aber in diesem Fall sehr von ihren Informationen abhängig und ersuchen deshalb: Wenn Sie bei einem Spiel in der Frauenunterliga oder Frauenkärntnerliga dabei sind, egal ob als Spielerin oder Trainer(in)/Betreuer(in), dann schicken Sie uns doch bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und versorgen Sie uns mit einigen Information über das jeweilige Spiel. Damit helfen Sie aktiv mit den Frauenfußball in Kärnten noch bekannter zu machen. Wir, die ligaportal.at Redaktion, bedanken uns im Voraus.

Sonntag, 5. Oktober 2014, 15:00 Uhr; Sportplatz SV Magdalensberg

magdalensbergruden SVSV Magdalensberg/Carinthians  -  SV Ruden
6:0 (2:0)

Tore: Sandgruber (24./Eigentor), Jandl (43.), Lamzari (57., 65.), Just (62.), Lassnig (88.)

Magdalensberg wurde seiner Favoritenrolle erst in Halbzeit zwei gerecht, gewann schließlich aber klar und verdient.

 

 

Sonntag, 5. Oktober 2014, 15:30 Uhr; Sportplatz SV Rothenthurn

rothenthurn sveitweg svSV Rothenthurn  -  SV Eitweg
4:0 (3:0)

Tore: Possegger (8.), Steiner (25.), Schuller (44.), Zeizinger (61.)

Claudia Possegger brachte Rothenthurn mit einem tollen Freistoß auf die Siegerstraße und nach 45 Minuten war das Spiel auch bereits entschieden. Die Heimelf gewann auch in dieser Höhe verdient.

 

 

Sonntag, 5. Oktober 2014, 16:00 Uhr, Sportplatz Krumpendorf

sirnitz SGAdonau klagenfurt svSV Donau Klagenfurt  -  SGA Sirnitz
2:1 (2:1)

Tore: Stancioi (5., 34.) bzw. Brachmaier (19.)

Der tolle Lauf der Damen vom SV Donau geht weiter. Nach der 2:1 Führung machte Donau hinten dicht und Sirnitz fand kein Mittel um noch zum Ausgleich zu kommen.

 

 

Sonntag, 5. Oktober 2014, 16.00 Uhr, Sportplatz SV Himmelberg

himmelberg svst.paul ASCSV Himmelberg  -  ASC St. Paul
2:6 (2:4)

Tore: Kopper (11.,25.), bzw. Tschreppitsch (22., 59.), Perchtaler (29., 31.), Planka (45.), Grün (71.) 

In der 8. Runde kam es zum zweiten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. Nachdem die Mannschaft des SV Himmelberg in der 1. Runde im August dieses Jahres ersatzgeschwächt nach St. Paul anreiste, wurde diesem Spiel viel Spannung zugeordnet. Dem sollte in der ersten Halbzeit über weite Strecken auch so sein. Die Gäste aus dem Lavanttal wollten von Beginn an Druck auf das gegnerische Tor ausüben. Dies gelang der Mannschaft von Trainerin Sylvia Schwarz zu Beginn auch. Die Chancen konnten jedoch nicht verwertet werden. Die Abwehr, die an diesem Nachmittag zunächst auf die angeschlagene Abwehrchefin Janine Schwarz verzichten musste, - sie saß zunächst nur auf der Ersatzbank - konnte in der 11. Minute eine Angriffsszene der Gastgeberinnen nicht mehr entschärfen. Und so erzielte Anja Kopper den überraschenden 1:0 Führungstreffer. Die Rot-Weißen benötigten einige Minuten um sich zu fangen und konnten in der 22. Minute durch Melanie Tschreppitsch den verdienten Ausgleichstreffer erzielen. Die Freude hielt jedoch nicht lange. Es war erneut Anja Kopper, die nur drei Minuten später den erneuten Führungstreffer für ihre Mannschaft erzielte. Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Monja Weißegger, musste Trainerin Schwarz reagieren und riskierte viel. Dieses Risiko sollte jedoch belohnt werden. Janine Schwarz verstärkte die Abwehr. Dadurch konnte der ASC St. Paul vermehrt Druck nach vorne ausüben. Nun ging es Schlag auf Schlag. Stürmerin Katrin Perchthaler traf in der 29. und 31. Minute zum 3:2 Zwischenstand, wodurch ihre Mannschaft erstmalig in Führung ging. Diese Führung sollte in weiterer Folge nicht mehr aus der Hand gegeben werden. Beinahe zugleich mit dem Pausenpfiff erzielte Jennifer Planka noch das 2:4. Nach Seitenwechsel änderte sich das Bild das Spieles kaum. Die Gäste konnten das Spiel über weite Strecken kontrollieren. Die Torchancen des SV Himmelberg konnten von Abwehr und Torfrau Susanna Bischof entschärft werden. Melanie Tschreppitsch (59.) und Sandra Grün (71.) erhöhten in Halbzeit zwei noch auf den 2:6 Endstand. Während die Mannschaft von Trainer Georg Taferner auch mit etwas Pech - insgesamt drei Stangenschüsse - zu kämpfen hatte, konnte die Mannschaft von Trainerin Sylvia Schwarz nach holprigen Anfangsminuten einen sicheren Sieg und somit drei Punkte mit ins Lavanttal nehmen.

ligaportal.at bedankt sich bei Mag. Kerstin Maier für den Spielbericht!

 

 

Bitte unterstützen Sie uns mit ihren Information über den Frauenfußball in Kärnten und mailen Sie ihren Kurzbericht eines Spieles an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Herzlichen Dank im Voraus!

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Daniel Aichholzer vom ASKÖ Irschen hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter