Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Kärntner Liga

ÖFB-Cup: FC Gleisdorf ohne Probleme gegen ATUS Ferlach!

Nachdem am gestrigen Abend mit dem SC ELIN Weiz und dem UVB Vöcklamarkt bereits zwei Regionalliga Mitte Teams in die 2. Runde des ÖFB-Cups aufsteigen konnten, war am heutigen Abend der FC Jerich International Gleisdorf 09 an der Reihe, der sein Erstrundenmatch beim ATUS Ferlach austragen musste. Die viertklassigen Ferlacher aus der Kärtner Liga waren im Vorfeld der Partie der klare Außenseiter - vor allem nach der starken Vorsaison der Gleisdorfer. Beim Favoriten aus Gleisdorf standen mit Luca Tauschmann, Dominik Weiss und Mario Pollhammer drei Neuzugänge in der Anfangs-Elf. Und dieser Favoritenrolle konnte die Moriggl-Truppe auch durchaus gerecht werden. Am Ende stand ein ungefährdeter und hochverdienter 3:1-Auswärtssieg auf der Anzeigetafel in Ferlach. Bereits zur Halbzeit beim Stand von 3:0 war das Spiel entschieden. Jakob Färber schnürte dabei einen Doppelpack.

Drei Gleisdorfer Tore in der ersten Hälfte sorgen für die Vorentscheidung

Die Gäste aus Gleisdorf nahmen gleich zu Beginn das Heft in die Hand. Noch keine Viertelstunde war gespielt, da stand es dann auch schon 1:0 für den höherklassigen Favoriten, denn Gleisdorf-Trainer Moriggl bewies bei der Aufstellung das richtige Näschen: Neuzugang Mario Pollhammer setzte Jakob Färber mit einem schönen Pass in Szene. Dieser konnte problemlos einschießen und Gleisdorf früh mit 1:0 in Führung bringen (15.). In der Folge ruhte sich Gleisdorf nicht auf der Führung aus oder gestattete den Heimischen jetzt am Spiel teilzunehmen. Im Gegenteil: Die Gäste drückten weiter auf das 2:0, um das Spiel möglichst früh in eine Richtung zu lenken. Folgerichtig fiel bereits nach einer halben Stunde das 2:0 durch Robert Kothleitner: Einen Eckball konnte der Innenverteidiger mit dem Kopf zum 2:0 einnetzen (30.). Spätestens jetzt schien der Gastgeber komplett von der Rolle zu sein und schien immer einen Schritt zu spät zu sein. Und der FC Gleisdorf bestrafte in Person von Jakob Färber diese Schwächen mit knallharter Effizienz: Eine schöne Aktion über Außen konnte Färber mit einem platzierten Schuss im Strafraum zum 3:0 abschließen (40.). Mit diesem deutlichen Ergebnis ging es dann für beide Teams in die Pause.

Anschlusstreffer nur Ergebniskosmetik für Ferlach

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam bei den Heimischen mit Saverio Amoroso eine frische Offensivkraft, um für Ferlach eventuell doch noch etwas am Ergebnis zu rütteln. Und anfangs gestaltete sich das Spiel auch ausgeglichener. Doch nach kurzer Zeit lief die zweite Hälfte so ab, wie sich auch die erste überwiegend abspielte: Gleisdorf übernahm das Kommando und knüpfte direkt dort an, wo man vor dem Halbzeitpfiff aufgehört hatte. Goalie Böck fällte Grafischer im Strafraum, doch den fälligen Elfmeter von Deutschmann konnte der Ferlach-Keeper  klasse parieren (51.). Dieser vergebene Elfmeter schien beim ATUS  kurzfristig noch einmal Kräfte zu mobilisieren, die Gastgeber spielten jetzt mit etwas mehr Druck und Zug zum Tor. Dieser Mut wurde dann tatsächlich zehn Minuten später auch belohnt: Orgonyi marschierte durch die Hintermannschaft der Gleisdorfer, wurde nicht attackiert und konnte zum 1:3-Anschlusstreffer einnetzen (60.). Der Gastgeber machte nun natürlich auf, um irgendwie noch das Unmögliche zu schaffen, doch die Offensivbemühungen blieben zu wenig druckvoll, um Gleisdorf noch einmal richtig in Schwierigkeiten zu bringen. Dies eröffnete dem FC natürlich Platz zum Kontern, doch gute Gelegenheiten zum 4 bzw. 5:1 ließen die Moriggl-Schützlinge aus. Es blieb bei dem souveränen, relativ ungefährdeten Erfolg für den Favoriten, der jetzt zum Liga-Auftakt zum SC Weiz reisen muss.

morigglgleisdorfripu

Foto: Chef-Trainer Moriggl darf sich mit seiner Mannschaft über den Aufstieg in die 2. Runde freuen.

Gerald Kainz (Sportlicher Leiter FC Gleisdorf 09): "Wir haben vor allem die erste Hälfte dominiert. Leider haben wir es dann versäumt, das 4 oder 5:1 zu machen. Gestern haben wir Weiz gegen Lafnitz beobachtet. Wir haben Respekt vor Weiz, das wird sicherlich ein spannendes Spiel nächste Woche."

ATUS Ferlach - FC Jerich International Gleisdorf 09 1:3 (0:3)

Sportplatz ATUS Ferlach, 280 Zuseher, SR Manfred Erlinger

Torfolge: 0:1 Jakob Färber (15.), 0:2 Robert Kothleitner (30.), 0:3 Jakob Färber (40.), 1:3 Jakob Orgonyi (60.)

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Kärnten

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
szene1.at - in ist wer drin ist

Top Live-Ticker Reporter