Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Neuling WSG Radenthein 1b lässt dem SV Seeboden 1b keine Chance

Radenthein 1b
SV Seeboden 1b

Am Samstag traf in der 1. Runde der 2. Klasse B die WSG Radenthein 1b vor heimischer Kulisse auf den SV Seeboden am Millstättersee 1b. Allzuviel malte sich WSG-Trainer Wolfgang Hofer mit seiner brandneuen Truppe nicht aus, er wäre mit einem remis sicher schin zufreiden gewesen, doch seine junge Mannschaft überraschte und feierte am Ende eine glatten 3:0-Erfolg.  Zum Live-Ticker Tipico Bundesliga


Fabian Feichter bringt die Heimischen früh in Front

Die WSG Radenthein 1b startet furios in die Partie und kommt bereits früh in den Gefahrenbereich des Gegners. Fabian Kurt Feichter bewahrt in der 11. Minute die Übersicht und verwandelt mit einem Kunstschuss aus 25 Metern über den Tormann präzise zum 1:0. Feichter nützt in Minute 26 eine weiterer Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt nach VBorarbeit von Christian Pacher einen Stanglpass zum 2:0 ab. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Radenthein macht den Sack zu

Nach 58 Minuten bleibt der Gäste-Tormann erneut nur zweiter Sieger und Christian Pacher trifft mit einem abgrissenen Schuss ins Kreuzeck zum 3:0. Nach dem Schlusspfiff bejubelt Radenthein 1b drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen SV ATUS Ferndorf. SV Seeboden 1b hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen SV Baldramsdorf die nächste Möglichkeit, anzuschreiben.
 

Wolfgang Hofer, Trainer Radenthein 1b:

"Das erste Spiel war natürlich spannend, weil wir noch nicht so viel Erfahrung hatten, in Bezug auf die Kampfmannschaft. Es gibt nur zwei, drei Spieler, die schon in der Kampfmannschaft spielten, die anderen Burschen sind aus dem eigenen Nachwuchs und haben Reserve gespielt. Die Jungs haben brav gespielt und das gemacht, was ihnen gesagt wurde. Wir haben Fußball gespielt und schöne Tore erzielt. Wir haben im Sturm zwei Spieler, die schon Kampfmannschaftserfahrung geschnuppert haben, das ist natürlich Gold wert. Wir fanden einige Chancen vor, Seeboden hatte erst in der zweiten Halbzeit eine Chance, im ersten Durchgang waren sie eher harmlos. Wir hatten noch weitere Möglichkeiten durch Feichter, welche leider nicht genutzt werden konnten. Die Spieler (zwischen 15 und 22 Jahren + vier ältere Spieler) haben brav gespielt und wir haben auch verdient gewonnen."

Die Besten: Fabian Feichter (Sturm), Christian Pacher (Sturm), Stefan Dalmatiner (Verteidigung) bzw. Keiner

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Gewinner der Runde

Egon Britzmann vom SV Eitweg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 33 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
szene1.at - in ist wer drin ist

Top Live-Ticker Reporter