Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Der ASV prolongiert seinen Lauf und gewinnt gegen tapfer kämpfende Elf aus St. Jakob

Annabichler SV
SV St. Jakob/R.

In der Kärntner Liga war am Freitag der Annabichler Sportverein im Einsatz und bekam es in Runde 2 auf eigenem Platz mit Aufsteiger SV St. Jakob im Rosental zu tun. Nach einem Duell beider Mannschaften sucht man in den letzten Jahren vergeblich und so stellt sich die Frage: Wer wird nach 90 Minuten das bessere Ende für sich haben?

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amteursport - jetzt bestellen!


Der Annabichler Sportverein geht früh in Front

ASV bekam es diesmal mit einem hartnäckigen Aufsteiger zu tun, der sich trotz des frühen Gegentreffers nicht aufgab und dem Gastgeber lange Zeit das Leben schwer machte, ohne jedoch aber wirklich gefährlich zu werden beziehungsweise hundertprozentige Chancen herauszuspielen. Bereits in der achten Minute war es Goalgetter Daniel Barrazutti, der nach einem schnellen Gegenpressing einen Kopfball in die lange Ecke drückt. ASV dominierte zwar das Spielgeschehen, hatte die Partie auch unter Kontrolle, aber St. Jakob war permanent präsent und zeigte in kämpferischer Hinsicht tolle Moral, wofür man aber zum Leidwesen des Aufsteigers nicht belohnt wurde. So ging es mit dem knappen 1:0 auch in die Kabinen.

Barrazutti macht den Sack zu

Auch in der zweiten Halbzeit zeiget St, Jakob viel Moral, die tatisch bestens agierenden Annabichler ließen sie jedoch zu keinem Abschluss kommen. So war es in Minute 61 erneut Daniel Barrazutti, der jubelnd abdrehen konnte. Diesmwal verwertet er nach Vorarbeit und Maßflanke von Gaggl zum entscheidenden 2:0. St. Jakob blieb weiter bemüht, doch am Ende setzte sich die Routine durch und der ASV konnte auch im zweiten Siaosnspiel mit einem Sieg überzeugen.

Dietmar Thuller, Trainer ASV:  „St. Jakob war sicherlich der stärkste Aufsteiger, denn wir je gesehen haben. Spielerisch sah man zwar nicht unbedingt viel, aber sie haben uns das Leben lange Zeit sehr schwer gemacht und zeigten unbändigen Siegeswillen. Sie sind auch gut aufgestellt mit dem einen oder anderen Kapazunder. Wir wussten, dass es schwer ist, aber dass es doch so hart wird, hätt ich mir nicht erwartet. Aber ein großes Pauschallob an meine Mannschaft die den `Gameplan` zu 110% eingehalten und perfekt umgesetzt hat und nichts zuließ!“

Die Besten: Barrazutti, Muharemovic, Prawda, Tolimir bzw. geschlossen gute Mannschaftsleistung von St. Jakob

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Gewinner der Runde

Fabian HOI vom ASKÖ Gmünd hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 32 (Runde 2) die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
szene1.at - in ist wer drin ist

Top Live-Ticker Reporter