Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Feldkirchen im Aufwind - Sieg beim SAK Klagenfurt

SAK Klagenfurt
SV Feldkirchen

Am Freitag durften sich die Besucher in der Kärntner Liga auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SAK Klagenfurt und SV M&R Feldkirchen freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der SAK Klagenfurt mit 3:1 das bessere Ende für sich, doch diesmal wendete sich das Blatt und Feldkirchen fuhr nicht unverdient mit drei Punkten im Gepäck nach Hause.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!


Michael Kulnik stellt auf 1:0

Der SAK übernimmt eigentzlich von Beginn an das spielerische Kommando, kann die Feldüberlegenheit aber nicht in Tore ummünzen. Ganz anders Feldkirchen. In Minute 25 setzt sich Michael Kulnik durch und kann sich als Torschütze zum 0:1, er überhebt den Tormann der Klagenfurter nach einer Flanke mit dem Kopf, feiern lassen. Feldkirchen verlagert sein Spiel dann in die eigene Hälfte und versucht hauptsächlich hinten dicht zu machen, was auch gut gelingt. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Dlopst mit der Chance zum Ausgleich, aber knapp daneben

Mani Al, Ticker-Reporter

Anschluss kommt zu spät

Feldkirchen zieht weiter ein geschicktes Konterspiel auf und zieht den SAK-Mannen damit den Nerv. Anschließend bewahrt in der 57. Minute Sebastian Hertelt mit dem Treffer zum 0:2 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich, nach einem wunderschönen Konter von Kevin Bretis mit einem Schuss ins rechte Eck, in die Torschützenliste ein. Jetzt gibt der SAK noch mehr Gas, doch das Spielgerät findet den Weg in das Gehäuse nicht. Dann stellt der frisch gebrachte Marjan Kropiunik seine Offensiv-Qualitäten unter Beweis und trifft in der Nachspielzeit noch zum 1:2 Anschluss.  Gleich danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und SV Feldkirchen darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

 

Marko Wieser, Präsident SAK:

"Erste Halbzeit waren wir besser, doch haben die Tore nicht gemacht. Feldkirchen hat ein aus unserer Sicht blödes Tor erzielt. Nach der Pause waren wir wieder spielbestimmend, doch Feldkirchen erzielte aus einem Konter 2:0. Wir hatten Chancen, aber es kam leider nichts dabei heraus. Es war ein Umfaller, wir machten die Tore nicht. Nach dem Tor in der ersten Halbzeit stellte sich Feldkirchen hinten rein, um nicht den Ausgleich zu bekommen."

Peter Kowal, Obmann Feldkirchen:

"Die ersten zehn Minuten gehörten dem SAK, doch wir haben uns mit der Zeit gut auf den Gegner eingestellt, das Kommando übernommen und zum richtigen Zeitpunkt das 1:0 geschafft. Der SAK hatte gute Chancen, doch Feldkirchen hat geschickt verteidigt. Die besseren Torchancen hatte sicher der SAK, wir waren stets aus Kontern gefährlich. Nach dem 0:2 hat der SAK die Zügel in die Hand genommen, jedoch keine zwingenden Chancen erarbeiten können. Wir sind standen gut, die Spieler waren konsequent und wir haben taktisch sehr gut gespielt. Wir sind wirklich glücklich, dass wir drei Punkte aus Welzenegg entführen können. Über dieses Ergebnis muss man hochzufrieden sein."

Die Besten: Keiner bzw. Pauschallob

 

SAK Klagenfurt - SV Feldkirchen

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Gewinner der Runde

Egon Britzmann vom SV Eitweg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 33 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
szene1.at - in ist wer drin ist

Top Live-Ticker Reporter