Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Die SG ATSV Wolfsberg/SC St. Stefan 1b feiert einen Auswärtssieg in St. Andrä

St. Andrä 1b
Wolfsberg/St. Stefan 1b

In der 3. Runde der 2. Klasse E duellierten sich der Tabellensechste SK St. Andrä 1b und der Tabellenfünfte SG ATSV Wolfsberg/SC St. Stefan 1b. In der letzten Runde verlor SK St. Andrä 1b mit 0:1 gegen ASKÖ St. Peter/W. und auch diesmal sollten sie am Ende mit leeren Händen dastehen. Die Gäste konnten sich mit einem Lucky Punch knapp vor dem Ende mit 2:3 durchsetzen.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!


SK St. Andrä 1b mit dem besseren Start

Die ersten 20 Minuten gehörten den Gästen und sie gingen auch nach einem unglücklichen Eigentor, ein Schuss wurde unhaltbar abgefälscht, von Pascal Mörtl in Führung. Mit dem Ausgleich zum 1:1 in Minute 23, Manfred Trippolt verwertete einen Elfmeter zum 1:1, kam aber etwas Unruhe bzw. Unordnung und sogar eine Schockstarre ins Spiel der Spielgemeinschaft, die damit den Gastgeber stärker machte. St. Andrä wirkte nun zwar nicht nur optisch überlegen sondern auch spritziger und gefährlicher, schaffte es aber mit der jungen Mannschaft nicht den Sack vorzeitig zuzumachen.

Die Gäste drehen das Spiel

Nach der Halbzeit beinahe das gleiche Bild. In der 72. Minute nützen die Heimsichen eine Druckphase und David Schellnegger traf zum umjubelten 2:1. Doch nur drei Minuten später glich Wolfsberg/St.Stefan nach einer schönen Kombination und dem Abschluss von Dominik Vallant wieder aus. St. Andrä scheiterte vor dem 3:2-Siegestreffer der Gäste von Benjamin Knauder in Minute 88 mit einer Tausender, im Gegenzug bekam man den entscheidenden Treffer.

Herwig Kreuzer, Trainer ATSV Wolfsberg/ SC St. Stefan:  "Ein Spiel auf Augenhöhe. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen, wir waren diesmal nur glücklicher. St. Andrä hat die Chancen vergeben, wir hingegen haben aber den Lucky Punch genützt."

Bernd Fellner, Trainer St. Andrä:  " Wir waren in den ersten Minuten unterlegen, haben uns dann aber gefangen, nur leider einen blöden Ausgleich einstecken müssen. Kurz vor dem 2:3 haben wir ein, zwei Tausender vergeben und im Gegenzug mussten wir dann die leider mehr als unglückliche Niederlage hinnehmen. Ein Punkt wäre mindesten verdient gewesen."

Die Besten: Bajraktarevic ( VT), Schellnegger (RMF) bzw. Theuermann (TM)

 

St. Andrä 1b - Wolfsberg/St. Stefan 1b

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Gewinner der Runde

Egon Britzmann vom SV Eitweg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 33 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
szene1.at - in ist wer drin ist

Top Live-Ticker Reporter