Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Nach Blitzstart lässt der HSV Klagenfurt der WSG Wietersdorf keine Chance

WSG Wietersdorf
HSV Klagenfurt

Am Sonntag traf in der 8. Runde der 1. Klasse C der Tabellenfünfzehnte WSG Baumit Wietersdorf vor heimischem Publikum auf den Tabellensiebten HSV Klagenfurt. WSG Baumit Wietersdorf gewann in Runde 7 mit 2:1 gegen GSC Liebenfels, während HSV Klagenfurt 2:0 gegen SV St. Urban gewann . In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte kein Team das bessere Ende für sich. Beide Mannschaften mussten sich nach einem Unentschieden mit einem Punkt begnügen, doch diesmal gab es hier am Ende ganz klare Verhältnisse.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!


Blitzstart des HSV

HSV Klagenfurt kommt deutlich frischer aus der Kabine und lässt die Fans mit einem raschen Treffer jubeln. In der 5. Minute bewahrt Emre Yalcin nach einer starken Einzelaktion mit dem Treffer zum 0:1 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. Von der Papierform spricht in dieser Begegnung eigentlich alles für den wiedererstarkten HSV, die bereits drei Spiele in Folge gewinnen konnten und ohne Gegentor blieben. Wietersdorf aber ging mit breiter Brust in dieses Spiel, konnte jedoch in der ersten Halbzeit mit einer jungen Mannschaft kein Kapital schlagen, wenngleich die leichte Vorentscheidung zum 0:2, Hars Malkoc traf nach einer schön herausgespielten Chance mit dem Spitz, erst kurz mit Pausenpfiff kam. HSV zeigte die Qualitäten auf, glänzte mit Selbstvertrauen und schoss die Tore zum richtigen Zeitpunkt obwohl man ab und wann dem Gegner doch viel Platz ließ. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Turbulente Schlussphase

In der zweiten Hälfte legten die Gäste noch zwei weitere Treffer drauf. Wietersdorf kam zu keiner Ergebniskosmetik, konnte in dieser Partie nur reagieren, nicht agieren. Nach vorne hin ging recht wenig und jene Chancen machte Keeper Helal zunichte. HSV Blieb damit im vierten Spiel en Suite ohne Gegentor und traf dabei 13 Mal ins Schwarze! Drissa Doumbia bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 80. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor, er staubte ab, zum Jubeln, neuer Spielstand 0:3. Emre Yalcin bewahrt in der 85. Minute kühlen Kopf und kann nach einer Brustannahme mit einem Dirketschuss zum 0:4 einschieben. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und HSV Klagenfurt darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

 

Georg Scheuerer, sportlicher Leiter HSV Klagenfurt:  „Wir haben den Gegner beherrscht, waren spielbestimmend und haben auch die nötigen Tore geschossen, wenngleich wir noch die eine oder andere Chance gegen junge Wietersdorfer liegen gelassen haben und 2 Lattenschüsse hatten. Wietersdorf konnte nur reagieren, nicht agieren.“

Die Besten: Keiner bzw. Helal (TM), Yalcin (ST)

WSG Wietersdorf - HSV Klagenfurt

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Johannes KONRAD vom SV Himmelberg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung