Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Rothenthurn nimmt nach 90 Minuten auf Messers Schneide drei wichtige Punkte aus Ledenitzen mit

DSG Ledenitzen
SV Rothenthurn

LORA - Heizung-Lüftung-Sanitär präsentiert: Am Sonntag durften sich die Besucher in der 1. Klasse B auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams DSG Lorenz Ledenitzen und Sportverein Rothenthurn freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Sportverein Rothenthurn mit 4:3 das bessere Ende für sich und auch diesmal wurde es eine enge Sache. Der SIeger hieß aber auch diesmal wieder Rothenthurn.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Starker Start der Gäste

Rothenthurn kommt besser in die Partie hinein und startet aggressiv und zweikampfstark. Nachfolgend trifft Wolfgang Steiner in der 22. Minute, er verwertet einen Stanglpass von Hofer, zum 0:1 für den Sportverein Rothenthurn und lässt die mitgereisten Fans jubeln. Dann kommt Ledenitzen aber etwas auf und ersarbeitet sich erste Torchancen. Philipp Weissenberger verwertet in Minute 34 nach einem schnell abgespielten Freistoß zum 1:1 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Nach 45 Minuten schickt Schiedsrichter Werner Maier beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.  

0001-Neu Briefkopflora

Wolfgang Steiner erzielt Siegtor und lässt Fans jubeln

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ist Ledenitzen wwieder die aktovere Mannschaft, doch nach und nach arbeitet sich Rothenthurn in die Partie zurück. In der 76. Minute sieht Gerhard Breitenberger nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte und ist daraus resultierend im nächsten Spiel gesperrt. Das spielt Rothenthurn natürlich perfekt ind ie Karten udn se können die numerische Überlegenheit auch prompt nützen. Wolfgang Steiner trifft in der 79. Minute nach einem schnellen Einwurf zum 1:2 und entscheidet die Partie. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SV Rothenthurn darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. 

Andreas Daxer, Trainer Rothenthurn:

"Ledenitzen ist auf dem gleichen Level wie wir. Sie sind eine gefährliche Truppe und wir wussten, dass wir die Zweikämpfe gewinnen müssen und wenig Fehlpässe zulassen dürfen. Die ersten 30 Minuten von uns waren super und wir konnten in Führung gehen. Nach dem Führungstreffer haben wir etwas zurückgeschalten und Ledenitzen kam immer mehr ins Spiel. Aus dem Nichts fiel der Ausgleich aus einem Standard. Ledenitzen war aus Standards immer gefährlich, doch da haben wir nicht aufgepasst. In der zweiten Halbzeit hat Ledenitzen zu Beginn etwas dominiert. Wir wurden mit Fortdauer wieder stärker. Der Ausschluss von Breitenberger hat uns auch in die Karten gespielt und wir haben das Spiel wieder dominiert. Wir fanden Chancen vor und erzielten das 1:2. Ledenitzen war immer brandgefährlich. Es war eine Partie auf Messers Schneide."

Die Besten: Pauschallob insbesondere Fabio Daxer, Thomas Klingbacher, Thomas Walker bzw. Gianluca Rabitsch, Julian Übleis, Gerhard Breitenberger

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Daniel Aichholzer vom ASKÖ Irschen hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter