Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

3:0! Florian Jamnig schießt Blau-Weiß Linz im Alleingang ab!

Am 10. Spieltag der Sky Go Erste Liga kam es zum Aufeinandertreffen zwischen dem FC Wacker Innsbruck und dem seit sechs Spielen ungeschlagenen FC Blau-Weiß Linz. Und dabei feierten die Innsbrucker einen hochverdienten 3:0-Heimsieg. Mann des Spiels war Florian Jamnig. Der 26-Jährige steuerte alle drei Treffer bei. Die Tiroler verbesserten sich auf den dritten Tabellenplatz und fügten den Linzern die erste Pleite seit dem 3. Spieltag zu. 

 

Florian Jamnig besiegt die Linzer quasi im Alleingang

Nur wenige Sekunden nach Spielbeginn wurde es für die Linzer brenzlig: Florian Jamnig setzte sich auf dem rechten Flügel energisch durch und spielte scharf zur Mitte, wo ein Linzer die Kugel gefährlich auf das eigene Tor lenkte. Blau-Weiß-Keepere Hankic war allerdings achtsam und sicherte die Kugel (1.). Die Innsbrucker näherten sich dem Führungstreffer aber weiter an: Ein direkter Freistoß von Harrer verfehlte das Tor der Linzer nur um Zentimeter (11.). Eine Minute später war es dann soweit: Maier verteidigte bei einer Schimpelsberger-Flanke schlecht und lenkte die Kugel genau zu Jamnig, der aus kurzer Distanz wuchtig traf – 1:0 (12.). Nur wenige Augenblicke später jubelten die Hausherren erneut: Nach einem Ballverlust von Templ schalteten die Innsbrucker schnell, über Halilovic kam der Ball zu Jamnig, dessen Schuss Hankic nach vorne prallen ließ. Jamnig schaltete schnell und schob die Kugel ins Tor – 2:0 (18.). Fünf Minuten später tauchten die Gäste erstmals gefährlich vor dem Innsbrucker Tor auf: Templ kam nach einer Hinum-Ecke zum Kopfball und setzte das Leder nur knapp über das Tor (23.). Wenige Augenblicke später entschärfte Innsbruck-Goalie Knett einen Abschluss von Hartl per Fußabwehr (26.). Nach etwas mehr als einer halben Stunde vergab Jamnig die große Chance auf einen lupenreinen Hattrick (31.). Kurz vor der Pause hätten die Hausherren bereits alles klar machen können: Zuerst verfehlte Gabriele mit einem Weitschuss das Tor der Linzer knapp (37.) und nur wenige Augenblicke hatte Dedic das 3:0 auf dem Fuß, scheiterte jedoch kläglich (41.). Nichtsdestotrotz gingen die Innsbrucker mit einer komfortablen und verdienten 2:0-Führung in die Pause. 

Mann des Spiels: Florian Jamnig steuerte alle drei Treffer bei. Foto: Harald Dostal

Blau-Weiß-Coach Gorenzel wechselte zur Pause gleich doppelt und brachte Cvetko und Jackel in die Partie. Brandstätter und Haudum blieben in der Kabine. Wenige Minuten nach Wiederbeginn foulte Blau-Weiß-Schlussmann Hankic den durchbrechenden Gabriele im Strafraum und verursachte einen Strafstoß. Der Gefoulte übernahm die Verantwortung und scheiterte an der Stange (52.). Fünf Minuten später machte es Florian Jamnig besser und jubelte über seinen dritten Treffer: Baumgartner schaltete nach einem Ballverlust der Oberösterreicher schnell und spielte einen idealen Steilpass auf Jamnig, der alleine Richtung Tor zog und die Kugel ins Tor schupfte – 3:0 (57.). Die Innsbrucker überließen den Linzern in weiterer Folge die Kugel, besonders viel wussten die Blau-Weißen damit allerdings nicht anzufangen. In der Schlussphase kam es zu einer strittigen Situation im Linzer Strafraum: Lukas Hupfauf kam im Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Ciochirca entschied allerdings sofort auf Weiterspielen. In der 87. Minute verhinderte Blau-Weiß-Goalie Hankic mit einer starken Parade den vierten Gegentreffer. Letztendlich feierte die Daxbacher-Elf einen hochverdienten 3:0-Heimsieg. 

FC Wacker Innsbruck – FC Blau-Weiß Linz 3:0 (2:0)

Tivoli, SR Ciochirca

Tore: Jamnig (12., 18., 57.)

Innsbruck: Knett – Vallci, Pichler, Baumgartner, Schimpelsberger – Rakowitz (84./Pirkl), Harrer, Egbe (46./Hupfauf), Jamnig – Gabriele (75./Rieder), Dedic 

BW Linz: Hankic – Brandstätter (46./Cvetko), Gabriel, Maier, Kerschbaumer – Hinum (63./Huspek), Haudum (46./Jackel) – Oppong, Halilovic, Hartl – Templ 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Daniel Aichholzer vom ASKÖ Irschen hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter