Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Zwei Ausschlüsse und zwei Tore - Völkermarkt und Feldkirchen trennen sich Remis

VST Völkermarkt
SV Feldkirchen

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenzweite VST Völkermarkt in der 8. Runde der Kärntner Liga auf den Tabellenzehnten SV M&R Feldkirchen. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 3:1 zugunsten von SV M&R Feldkirchen. Dieesmal gab es nach 90 Minuten keinen Sieger und die Punkte wurden brüderlich geteilt. Der Unparteiische dieser Partie hieß Emil Ristoskov, der an den Seiten von Mirza Okanovic und Richard Strauss unterstützt wurde.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!


Keine Tore in Halbzeit 1

In der ersten Halbzeit warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Bei Völkermarkt fehlt diesmal der erkrankte Einsertormann Marcel Reichmann, er wird aber gut von Antonio Jakovljevic vertreten. Nach 40 Minuten ahndet der Unparteiische ein Vergehen konsequent und bestraft Philipp Grilz mit Gelb, eine Karte, die noch Folgen haben wird. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Es wird turbulent

Der Schiedsrichter zeigt in der 60. Minute die gelb-rote Karte: Philipp Grilz muss nach wiederholtem Foulspiel bereits vorzeitig den Platz verlassen. Dann drückt Yosifov Svetlozar Angelov in Minute 73 den Ball über die Linie und stellt auf 1:0. Nach dem Gegentreffer schlägt SV M&R Feldkirchen in Minute 74 aber postwendend zurück und stellt nach einer Flanke durch Sebastian Hertelt auf 1:1. In der 78. Minute zückt der Schiedsrichter den gelb-roten Karton und verweist Josef Hudelist des Feldes. Damit sind beide Mannschaften nur mehr mit 10 Mann am Feld. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und schickt beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen müssen, unter die Dusche.

Auron Miloti, Trainer Feldkirchen:

"Ich war sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Wir haben ein gutes Spiel gezeigt und mit Leidenschaft Fußball gespielt. In der ersten Halbzeit hatten wir Konterchancen, genauso wie Völkermarkt. Völkermarkt ging in der zweiten Halbzeit aus einem Standard in Führung, da haben wir nicht gut reagiert. Wir schafften jedoch sofort den Ausgleich. Wir hatten das Spiel nach dem Ausschluss von Völkermarkt in der Hand und fanden eine hochkarätige Chance durch Michael Kulnik vor. Danach mussten wir einen Ausschluss hinnehmen, doch wir sind mit einem Punkt in Völkermarkt zufrieden. Mit einem Mann mehr wäre vielleicht mehr drin gewesen, doch es ist ein gutes Ergebnis."

Die Besten: Yosifov Svetlozar Angelov bzw. Raphael Regenfelder, Marco Müller , Philipp Wisotzky 

VST Völkermarkt - SV Feldkirchen

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Daniel Aichholzer vom ASKÖ Irschen hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter