Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Gmünd feiert Auswärtssieg in Köttmannsdorf

Zum Abschluss der 12. Meisterschaftsrunde der Saison 2016/17 der Kärntnerliga kam es am Sonntag zum Duell der beiden Mannschaften ASKÖ Köttmannsdorf gegen ASKÖ Gmünd. Die Gäste konnten das Match mit 1:0 knapp für sich entscheiden und fügten den Rosentalern die zweite Niederlage in Folge zu. Nach einer nicht unverdienten Halbzeitführung für Gmünd, drängte die Perz-Elf in der zweiten Halbzeit auf den Ausgleich. Dieser wollte ihnen an diesem Tag aber nicht mehr gelingen. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Goldtor kurz vor der Pause

Es entwickelte sich von Anfang an ein rassiges Spiel. In einer über 90 Minuten sehr hart umkämpften Partie musste Schiedsrichter Christian Maier gleich neun Gelbe und eine Gelb/Rote Karte verteilen. Gmünd war von der ersten Minute an hoch konzentriert und stand vor allem defensiv sehr sicher. Köttmannsdorf war im ersten Durchgang hauptsächlich durch Standards gefährlich. Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff ging die Schönherr-Elf in Führung. Nach einem Eckball von der rechten Seite und  einem Kopfballduell im Strafraum, schaltete Christian Preiml am schnellsten von allen und schob den Ball mit dem rechten Fuß ins Tor.

Köttmannsdorf will den Ausgleich

Köttmannsdorf kam motiviert aus der Kabine und wollte unbedingt den schnellen Ausgleich erzielen. Kurz nach Wiederbeginn ging ein Schuss nach einem kurz abgespielten Eckball nur knapp über das Gehäuse. In der 60. Minute musste Christoph Pibal nach der zweiten Gelben Karte vorzeitig unter die Dusche. Von diesem Zeitpunkt weg kam auch Gmünd wieder zu einigen guten Szenen. Die Perz-Elf war nun gezwungen, mit zehn Spielern einen Rückstand wett zu machen. Doch Tor wollte der Heimelf an diesem Tag keines mehr gelingen. Das lag auch daran, dass Gästetormann Christoph Pirker sein Team in der 70 Minute mit einer tollen Parade vor dem Ausgleichstreffer bewahrte und auch danach seinen Kasten sauber hielt. Gmünd feierte den zweiten Saisonsieg und nahm aus Köttmannsdorf drei Punkte mit auf die Heimreise.

Rudolf Schönherr, Trainer ASKÖ Gmünd: "Es wurde das erwartet hart umkämpfte Spiel. Wir haben von Beginn weg defensiv wenig zugelassen und gingen verdient mit 1:0 in die Pause. Zweite Hälfte wurde Köttmannsdorf stärker und hat auf den Ausgleich gedrückt. Wir haben versucht dagegen zu halten und letztendlich ist der Sieg nicht unverdient."

Die Besten: keiner bzw. Phillipp Platzer (IV)

 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Kärnten

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
szene1.at - in ist wer drin ist

Top Live-Ticker Reporter