Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Lind erkämpft sich ersatzgeschwächt einen wichtigen Punkt gegen Köttmannsdorf

SV Union Lind
Köttmannsdorf

errea Team & Sportswear - Schellander GmbH präsentiert: Am Samstag durften sich die Besucher in der Kärntner Liga auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SV Union Lind und ASKÖ Köttmannsdorf freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte ASKÖ Köttmannsdorf mit 1:2 das bessere Ende für sich. Lind ging stark ersatzgeschwächt in dieses Spiel und am Ende wird man mit dem Endstand von 1:1 wohl auch zufrieden sein. Trainer Peter Zagler trauert aber wegen guter vergebener Chancen dann doch zwei Zählern nach.  Zum Live-Ticker Tipico Bundesliga

Keine Tore in Halbzeit 1

Lind zeigt von Beginn an guten Einsatz und lässt Köttmannsdorf nicht ins Spiel kommen. Nur in der Offensive können die Hausherren so gut wie keine Akzente setzen, da so gut wie die ganze Offensivreihe ausgefallen ist. Trotzdem hat Joachim Lanzinger zwei Mal die Führung am Fuß, doch er hat heute kein Glück und trifft nicht. Köttmannsdorf bleibt in Durchgang ein farblos. In weiterer Folge macht Schiedsrichter Kevon Oberbacher einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.  

bannererrea

Gerechtes Remis

In der zweiten Halbzeit kommt mehr Schwung ins Spiel, Köttmannsdorf wird stärker und Lind verteidigt mit Mann und Maus. Peter Rainer bringt die heimischen Fans dann aber zum Jubeln und trifft in Minute 68 zum 1:0. Nach einem Einwurf trifft er präzise aus gut 16 Metern ins Tor. In der 79. Minute gibt es nach einem Foul im Strafraum von Stefan Zagler an Christoph Pibal elfmeter für die Gäste und Stephan Borovnik verwertet zum 1:1. Kurz vor dem Ende hat Lanzinger dann nochmals den Siegestreffer am Fuß, doch er bringt einen Abpraller nach Zagler-Schuss nicht im Tor unter. Nach 90 Minuten trennen sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang der Lucky Punch in den Schlussminuten.

Stark ersatzgeschwächt holt der Sv Lind einen Punkt und kämpft weiter in der Kärntner Liga.

Peter Lenz, Ticker-Reporter
 
Peter Zagler, Trainer Lind: "Wir waren sehr ersatzgeschwächt, fast die komplette Offensivabteilung fiel aus. Unsere Mannschaft hat mit Haut und Haaren verteidigt. Erste Halbzeit hatten wir gute Chancen und hätten normalerweise mit 2:0 führen müssen. Es wären heute drei Punkte möglich gewesen. Nach dem Führungstreffer von uns hätten wir einen Elfmeter zugesprochen bekommen müssen: Alexander Hackl wurde im Strafraum umgerissen. Wir haben leider den Ausgleich durch einen Elfmeter, welcher in Ordnung war, kassiert. Kompliment an die gesamte Mannschaft, ich muss mehr als den Hut ziehen vor dieser Leistung."
 
Die Besten: Pauschallob
 
Rudolf Perz, Trainer Köttmannsdorf: "Wir haben erste Halbzeit nicht die Einstellung zum Spiel gefunden, wir waren sehr träge vom Spielverhalten und im Kopf. Die Lindner hielten mit Kampfkraft dagegen und haben uns die Schneid abgekauft. Lind hatte zwei sehr gute Chancen in der ersten Halbzeit. Erst nach der Kabinenpredigt in der Halbzeit zu Ostern (obwohl ich nicht der Papst bin, sondern Trainer) haben wir in der zweiten Halbzeit den Schalter umgelegt. Wir hatten einen Stangenschuss und eine Chance per Kopf durch Christian Sablatnig. Lind ging nach einem Einwurf verdient aufgrund der ersten Halbzeit in Führung. Sie haben gekämpft wie die Löwen. Wir haben auf den Ausgleich gedrückt, doch mehr als das war leider nicht drin. Es ist schade, weil wir andere Ansprüche hatten, doch mit so einer Lethargie gewinnt man gegen niemanden. Es war ein verdientes Unentschieden, doch der Ausgleich wohl ein Ostergeschenk für uns."
 
Die Besten: Marcel Gütler (Tor)

 

SV Union Lind - Köttmannsdorf

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Jonas Warmuth vom ATSV Wolfsberg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 37 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter